Video

Chicago - In der Nacht von Samstag auf Sonntag gewannen die ROX Tigers im Viertelfinale der Worlds gegen EDward Gaming und das sehr überzeugend.

Von Danny Singer

Es war eine weitere Demonstration der koreanischen Stärke. ROX Tigers schubsten ihre chinesischen Kontrahenten von EDward Gaming nach Belieben über die Karte und machten dabei selbst kaum Fehler. In Halbfinale wird es nun zum ersten koreanischen Aufeinandertreffen zwischen bei dieser WM kommen.

Erwartet und doch beeindruckend

Beide Teams wirkten in der Gruppenphase noch ein bisschen unkonzentriert. EDward Gaming musste sogar den fest eingeplanten Gruppensieg an H2k-Gaming abgeben. Auch die Koreaner von ROX gaben Matches in der Vorrunde ab, fingen sich aber rechtzeitig, um den Gruppensieg doch noch für sich zu entscheiden.

Video

Im Viertelfinale war von der Unsicherheit aufseiten der Koreaner nichts mehr zu sehen. PraY und Co. rotierten viel, was durch den Aurelion Sol-Pick in den ersten beiden Matches begünstigt wurde und erwischten so immer wieder die gegnerischen Lanes auf dem falschen Fuß.

Im Jungle sah der Chinese Clearlove, der vor den Worlds als bester Jungler der Welt gesehen wurde, kein Licht gegen seinen koreanischen Kontrahenten. Peanut sorgte durch starke Ganks immer wieder für Druck auf den Lanes und ließ EDward Gaming wenig Luft zum Atmen. 

Der Anschluss brachte nochmal Hoffnung

Die Partie stand für die Chinesen von Anfang an unter keinem guten Stern. EDward Gaming war während der Gruppenphase zu inkonstant und auch ihr vermeintlich bester Spieler Clearlove zeigte nicht das, was ihn in der LPL so ausgezeichnet hatte. 

Dazu kam der Verlust der Top-Laners Mouse, der aufgrund eines Notfalls in der Familie die Weltmeisterschaft abbrechen musste. Ins Lineup rutschte der Ersatzspieler Kuro1, der seit sechs Monaten kein professionelles Spiel mehr bestritten hat. 

Dementsprechend wurden die Chinesen in den ersten beiden Matches überfahren. Doch ein Sieg im dritten Spiel brachte noch einmal Hoffnung in die Volksrepublik. Der AD-Carry von EDG Deft spielte eine starke Partie auf Caitlyn und verlängerte die Serie nochmal um ein Spiel.

Dann war jedoch Schluss. ROX Tigers machten noch einmal Ernst und beendeten das Spiel beim Stande von 3:1. Es folgt also die Neuauflage des großen Finals 2015 der Tigers gegen SK Telecom T1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel