vergrößernverkleinern
Torhüter Roman Bürki vom SC Freiburg
Roman Bürki stand gegen den FC Basel in der Startelf © Getty Images

Der SC Freiburg verliert bereits sein drittes Testspiel. Diesmal ist ein Schweizer Verein zu stark. Auch der SC Paderborn patzt. Der 1. FC Köln behält seine weiße Weste. Gladbach siegt in Kaiserslautern.

Der abstiegsbedrohte Bundesligist SC Freiburg hat sein letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart am kommenden Samstag (15.30 Uhr LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVE TICKER) gegen Eintracht Frankfurt verloren.

Der Bundesliga-Tabellenletzte unterlag beim Schweizer Meister FC Basel 0:2 (0:2). Die Tore schossen Streller (33.) und Elneny (40.).

Für das Team von Trainer Christian Streich, das weitgehend in Bestbesetzung antrat, war es im fünften Vorbereitungsspiel die dritte Niederlage.

Im Stadion Schützenmatte trafen der frühere Stuttgarter Marco Streller (33.) und Mohamed Elneny (40.) für den Champions-League-Achtelfinalisten.

Frankfurt defensiv aus der Spur

Ebenfalls noch nicht richtig in der Spur: Eintracht Frankfurt. Die Hessen verloren bei der Generalprobe gegen den Schweizer Zweitligisten Servette Genf 3:4 (2:2) und offenbarten vor allem in der Defensive noch viele Schwächen.

Der Schweizer Haris Seferovic glich vor 1500 Zuschauern mit einem Doppelschlag (40., Foulelfmeter und 44.) den frühen 0: 2-Rückstand aus. Stefan Aigner brachte die Eintracht dann in Führung (54.). Zum Sieg reichte es aber nicht.

Gladbach kaltschnäuzig

Im Duell zwischen Kaiserslautern und Gladbach bewies der Erstligist aus NRW eine gute Frühform. Kruse (36.), Herrmann (43.) und Hrgota (73.) trafen für das Team von Trainer Lucien Favre. Für die Lauterer war Thommy (50.) zum zwischenzeitlichen 1:2 erfolgreich.

Werder siegt in Hannover

Torreich ging's in Hannover zu. 3:2 gewann Werder Bremen bei Hannover 96. Bargfrede (6.) brachte den Gast schon früh in Führung, Bittencourt (12.) und Joselu (52.) drehten den Spielstand. Di Santo (57./Elfmeter) und Aycicek (79.) besorgten dann den Erfolg für Werder.

Köln in guter Frühform

Der 1. FC Köln konnte seine Testspiel-Bilanz weiter aufpolieren und hat im dritten Testspiel den dritten Sieg eingefahren.

Der Aufsteiger setzte sich am Samstag beim Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden mit 3:0 (1:0) durch und zeigte sich eine Woche vor dem Auftakt beim Hamburger SV in ordentlicher Frühform.

Slawomir Peszko (27.), Bard Finne (57.) und Simon Zoller (74.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Peter Stöger.

Die Kölner hatten im Rahmen ihres Trainingslagers in den USA zuvor durch Siege gegen die brasilianischen Erstligisten Corinthians (1: 0) und Fluminense (3:2) den Florida Cup gewonnen, an dem Bayer Leverkusen als viertes Team teilnahm.

Paderborn unterliegt St. Pauli

Im Schnee hat der SC Paderborn die Generalprobe für den Rückrundenstart der Bundesliga verpatzt. Gegen den Zweitligisten FC St. Pauli verloren die Ostwestfalen auf schneebedecktem Rasen 0:2 (0:1).

Ante Budimir (29.) und Kyoung-Rok Choi (76.) besiegelten vor 6290 Zuschauern die erste Testspielniederlage des Bundesliga-Neulings in der Winterpause.

Das Team von Trainer Andre Breitenreiter, das am kommenden Samstag (15.30 Uhr LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVE TICKER) beim FSV Mainz 05 in die Rückrunde startet, hatte in der Vorbereitung zuvor drei Siege und ein Remis eingefahren.

Leverkusen gewinnt Bundesliga-Duell

Bayer Leverkusen hat einen letzten Härtetest hinter verschlossenen Türen bestanden.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit setzte sich der Tabellendritte mit 4:1 beim Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 durch. Gespielt wurde über dreimal 45 Minuten.

Emir Spahic, Josip Drmic, Gonzalo Castro und Stefan Kießling erzielten die Tore für den Champions-League-Achtelfinalisten.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel