vergrößernverkleinern
Der VfB Stuttgart bezahlt für Kevin Großkreutz offenbar 2,5 Millionen Euro an Galatasaray Istanbul © twitter@EmilianoInsua

Den Vertrag hat Kevin Großkreutz beim VfB Stuttgart noch nicht unterschrieben, auf dem Weg ins Trainingslager ist er trotzdem. Und Trainer Kramny erwartet viel.

Auch wenn der VfB Stuttgart den Transfer von Kevin Großkreutz noch immer nicht offiziell vermeldet hat: Der Weltmeister, der nach SPORT1-Informationen im Laufe des Dienstags einen Vertrag bis 2018 unterschreiben wird, scheint bereits voll im Team integriert.

Mannschaftskollege Emiliano Insua jedenfalls postetete am Dienstagmorgen ein Foto, das Großkreutz auf der Reise ins Trainingslager nach Antalya zeigt.

Und auch VfB-Coach Jürgen Kramny erklärte gegenüber Bild vielsagend: "Ich habe mich vor dem Transfer mit ihm getroffen und unterhalten. Man sieht dieses Feuer in seinen Augen. Er hatte auch andere Optionen, aber er wollte unbedingt zum VfB. Das ist hier keine Spielerei für ihn."

Nach Mittelstürmer Artem Kravets (26, Leihe von Dynamo Kiew) ist der frühere Routinier von Borussia Dortmund der zweite Winter-Neuzugang der Schwaben. Die Ablösesumme soll bei rund 2,5 Millionen Euro liegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel