vergrößern verkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-MOENCHENGLADBACH
Lucien Favre trainierte in der Bundesliga Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach © Getty Images

Ex-Bayer-Profi Hanno Balitsch nährt ein Gerücht, wonach Lucien Favre als Nachfolger für Roger Schmidt fest steht. Völler aber prophezeit seinem Coach eine große Karriere.

Läuft da im Hintergrund etwas zwischen Bayer Leverkusen und Lucien Favre?

Ungeachtet der Trotzreaktion gegen den VfB Stuttgart (2:0) nach dem Aus gegen Villarreal in der UEFA Europa League (Viertelfinale, 7. und 14. April, ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) reißen die Spekulationen um eine Ablösung von Trainer Roger Schmidt nicht ab.

Der ehemalige Bundesliga- und Bayer-Profi Hanno Balitsch erklärte nun im ZDF: "Ich habe aus Kreisen in Leverkusen gehört, dass man schon Kontakt zu Lucien Favre aufgenommen hat."

Video

Der 35-Jährige ergänzte: "Für den Fall, dass Roger Schmidt die Kurve nicht mehr bekommt. Da scheint schon fast Einigkeit erzielt zu sein."

Bedingung für eine Verpflichtung des Schweizers scheint aber eben, dass der Erfolg unter Schmidt ausbleibt. Durch den Sieg in Stuttgart hat sich die Lage indes etwas entspannt.

Nach der Begegnung erklärte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler bei Sky sogar: "Der Trainer hat die Mannschaft super eingestellt. Das war sehr gut. Wir haben einen klasse Trainer, der noch eine große Karriere vor sich hat."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel