vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-RUS-FANS
© Getty Images

Bei einem Ausschluss Russlands stünde die UEFA vor einem Problem. Wie berechnen sich die vier besten EM-Gruppendritten? SPORT1 gibt Aufschluss.

Russland spielt nach den Ausschreitungen der Fans in Marseille bei der EM fortan auf Bewährung.

Video

Dies hat die Disziplinarkommission der UEFA entschieden. Sorgen russische Anhänger erneut für Krawalle, wird die russische Nationalmannschaft vom Turnier ausgeschlossen.

Sollte es tatsächlich dazu kommen, hätte die UEFA bei ihrer ersten EM mit 24 Mannschaften aber ein neues Problem.

Die Frage wäre dann nämlich: Wie errechnen sich die vier besten Gruppendritten, denen neben den jeweils Gruppensiegern und –zweiten der Einzug in die Achtelfinals zusteht?

Werden Resultate annuliert?

Was passiert mit den angesetzten Spielen, wenn eine Mannschaft ausgeschlossen wird?

Artikel 27.03 des EM-Regelheftes sieht vor: "Wird ein Verband aus dem laufenden Wettbewerb ausgeschlossen, werden die Resultate und Punkte aus allen Spielen der betreffenden Mannschaft annulliert."

So weit, so gut - doch damit sind die Probleme nicht gelöst. Fraglich bleibt, wie die Resultate der drittplatzierten Teams aus verschiedenen Gruppen verglichen werden sollen, wenn sie nicht die gleiche Anzahl Spiele in die Wertung einbringen.

Artikel 65 für "unvorhergesehene Umstände"

Eine Reaktion zu den drohenden Komplikationen gibt es von der UEFA bislang nicht.

Video

Das Regelheft gibt nicht vor, wie im Fall eines Team-Ausschlusses zu rechnen ist.

Es würde wohl Artikel 65 für "unvorhergesehene Umstände" greifen. Das sogenannte Emergency Panel der UEFA müsste dann in einer Ad-hoc-Entscheidung klären, wie es damit umgeht und weitergeht.

Analog zur EM-Qualifikation?

Aufschluss könnte Artikel 14.02 geben.

Er bezieht sich eigentlich auf die EM-Qualifikation, in der in Gruppen mit fünf oder sechs Teams gespielt wurde. Aus ihnen setzte sich neben den Gruppensiegern und -zweiten auch der "beste Dritte" für die Endrunde durch.

In Artikel 14.02 heißt es: "Bei der Ermittlung des besten Drittplatzierten werden die Ergebnisse gegen die Sechstplatzierten zwecks Vergleichbarkeit der Qualifikationsgruppen untereinander nicht berücksichtigt."

Analog dazu könnte es bei der EM-Endrunde eine Lösung geben, bei der nur die Spiele unter den drei Erstplatzierten jeder Gruppe für die Bewertung herangezogen werden – und die Ergebnisse gegen die jeweiligen Tabellen-Vierten gestrichen würden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel