vergrößernverkleinern
Manchester United v Stoke City - Premier League
Zlatan Ibrahimovic und Co. kommen einfach nicht richtig in Fahrt © Getty Images

Der Offensiv-Motor von Manchester United stottert weiter. Gegen Stoke kommt das Starensemble um Zlatan Ibrahimovic nicht über ein Remis hinaus. Jose Mourinho ist bedient.

Der englische Rekordmeister Manchester United verliert die Spitzenplätze in der Premier League aus den Augen.

Gegen Stoke City kam die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho trotz Überlegenheit nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und bleibt Sechster.

United hat unter Mourinho damit einen noch schlechteren Saisonstart hingelegt als 2015/16 unter Louis van Gaal.

Die Highlights von Manchester United gegen Stoke im Video: 

Schlechter als unter van Gaal

Nach sieben Spielen stehen für United 13 Zähler zu Buche. Unter van Gaal waren es vor einem Jahr noch 16.

"Es ist ganz einfach: Das war unsere beste Saisonleistung. Wir hätten fünf, sechs oder sieben Tore schießen können. Ich glaube nicht, dass dieses Spiel 1:1 ausging. Das Ergebnis ist unverdient und frustrierend", sagte ein verärgerter Mourinho nach dem Schlusspfiff bei BT Sport.

In Old Trafford erzielte Angreifer Anthony Martial nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung die vermeintlich erlösende Führung für United (69.).

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

 Zuvor waren die Red Devils mehrfach am stark aufgelegten Stoke-Keeper Lee Grant gescheitert.

Pogba trifft nur die Latte

Der Waliser Joe Allen nutzte auf der Gegenseite aber einen Patzer von United-Schlussmann David de Gea (82.). Pech hatte Manchester, als Superstar Paul Pogba per Kopf nur die Latte traf (89.).

Nach dem erneuten Ausrutscher beträgt Uniteds Rückstand auf den von Pep Guardiola trainierten Spitzenreiter und Stadtrivalen Manchester City fünf Punkte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel