Der Sieg der Spurs im Video:

Tottenham Hotspur hat durch einen historischen Sieg die Spannung im Kampf um die englische Meisterschaft weiter aufrecht erhalten.

Die Spurs behaupteten sich im prestigeträchtigen Nordlondon-Derby gegen den FC Arsenal mit 2:0 (0:0) und ließen Spitzenreiter FC Chelsea, der zuvor 3:0 beim FC Everton triumphiert hatte, nicht davonziehen.

Chelsea liegt vier Spieltage vor Saisonende mit 81 Zählern weiterhin vier vor Tottenham. Arsenal, abgeschlagen auf Platz sechs mit fünf Punkten Rückstand auf die Top vier, muss jetzt mehr denn je um die Champions-League-Qualifikation bangen. (Die Tabelle der Premier League)

St. Totteringhams Day entfällt

Das Team um Weltmeister Mesut Özil hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand, kann seinen Erzrivalen aber nicht mehr einholen. Die Spurs schließen die Saison damit erstmals seit 22 Jahren vor Arsenal ab.

Der sogenannte "St. Totteringhams Day" - der Tag, an dem feststeht, dass Arsenal die Saison vor Tottenham beendet - entfällt. "Es ist unglaublich. Wir haben hart für diesen Sieg gearbeitet", sagte Torjäger Harry Kane nach Abpfiff.

Ein Doppelschlag binnen 146 Sekunden von Dele Alli (55.) und Kane (58., Foulelfmeter) ließ die Mannschaft von Mauricio Pochettino vor 36.284 Zuschauern an der White Hart Lane jubeln. 

Özil blass - Häme für Wenger

Während Per Mertesacker und Shkodran Mustafi aufseiten der Gunners verletzt fehlten, spielte Özil durch, konnte aber nicht auftrumpfen. Die Mannschaft von Arsene Wenger wirkte wie so oft in dieser Saison einfalls- und antriebslos - und hätte schon zur Halbzeit 0:2 zurückliegen können. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Der spätere Torschütze Alli (21.) und Christian Eriksen (26.) ließen zwei Top-Chancen liegen. Für das Anrennen belohnten sich die eifrigen Gastgeber dann später.

Arsenal erhöhte nach dem Rückstand zwar die Schlagzahl, schaffte es aber nicht, Spurs-Keeper Hugo Lloris vor ernsthafte Probleme zu stellen.

"Arsene Wenger, wir wollen, dass du bleibst", riefen die Spurs-Anhänger schon während der Partie voller Häme. Der Gunners-Coach gerät nach dem nächsten Versagen in einem bedeutenden Spiel immer mehr in die Kritik. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel