vergrößernverkleinern
Tim Wiese legt bei WWE los © Twitter/@Tim_Wiese

München - Tim Wiese legt als Wrestler los! Der Ex-Keeper lässt sich bei WWE zum Showkämpfer ausbilden und soll noch in diesem Jahr in Deutschland im Ring stehen.

Tim Wiese hat seiner Ankündigung Taten folgen lassen und via Twitter seinen Einstieg ins Wrestling bei WWE vermeldet.

"It's finally happening!", schrieb der frühere Fußballprofi und postete dazu ein Bild mit dem für die Wrestler-Akquise zuständigen WWE-Vorstand Triple H.

Nach Angaben der Promotion wird Wiese auf Einladung von Triple H "eine intensive Ausbildung im WWE Performance Center in Orlando absolvieren". Seinen ersten großen Auftritt als aktiver Wrestler will Wiese im November hinlegen. Dann ist WWE auf Deutschland- und Österreich Tour in Frankfurt (2.11.), München (3.11.), Oberhausen (8.11.), Berlin (9.11.) und Wien (10.11.).

"Egal was dafür nötig sein wird, mein Ziel ist es, nächsten November in diesem Ring zu stehen. Ich will das Match!", sagte er WWE Deutschland.

Video

WWE-Debüt von Tim Wiese im November geplant

Von einem endgültigen Deal ist in dem Statement nicht explizit die Rede, Triple H lässt auch noch offen, ob es tatsächlich zu dem geplanten Ringdebüt kommen wird - alles hänge daran, wie Wiese sich in seiner Ausbildung schlage.

"Tim ist hartnäckig", wird der WWE-Vorstand zitiert: "Er äußert weiter lautstark seinen Wunsch, zu beweisen, dass er das Zeug dazu hat und er hat eine enorme Belastbarkeit und Entschlossenheit an den Tag legt, um sich diese Chance zu verschaffen. Das ist seine Gelegenheit, auf Worte Taten folgen zu lassen. Wenn in Florida alles gut verläuft, wird er seine Chance im Ring bekommen."

Probetraining im vergangenen Jahr

Wiese hatte 2014 einen Show-Auftritt und im Jahr darauf ein Probetraining bei WWE absolviert.

Wie WWE-Wrestler Kevin Owens im April bei SPORT1 erklärte, hat Wiese dabei nicht restlos überzeugt, das Tryout sei "nicht gut gelaufen" - was der Grund sein dürfte, dass die Promotion sich die Option offen hält, das Debüt noch abzublasen. Offensichtlich sieht sie aber trotzdem das Potenzial, das Experiment Wiese zum Funktionieren zu bringen - nicht zuletzt wegen der gewaltigen Aufmerksamkeit, die Wiese auf dem deutschsprachigen Markt auf sich zieht.

Wiese war in seiner Fußballerkarriere unter anderem als Nationalkeeper zur WM 2010 und EM 2012 gefahren.

2012 wechselte er von Werder Bremen zur TSG 1899 Hoffenheim, wo er zwischenzeitlich in die "Trainingsgruppe 2" degradiert wurde. Anfang 2014 gab der Klub die Trennung bekannt, Wieses Vertrag bei Hoffenheim läuft aber noch bis zum 30. Juni 2016.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel