vergrößernverkleinern
SLAM Summer Classic 2018: RJ Hampton (l.) träumt davon, in der NBA zu spielen.
SLAM Summer Classic 2018: RJ Hampton (l.) träumt davon, in der NBA zu spielen. © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Supertalent RJ Hampton träumt davon, eines Tages in der NBA zu spielen. Für seinen Traum schlägt er allerdings einen ungewöhnlichen Weg ein.

RJ Hampton ist ein Mega-Talent im Basketball und träumt davon, einmal in der NBA zu spielen.

Doch um sich seinen Traum zu verwirklichen, schlägt der 18-Jährige einen ungewöhnlichen Weg ein. Als erster US-amerikanischer Spieler verzichtet er freiwillig auf das College, um international Basketball zu spielen. Hampton hat einen Vertrag bei den New Zealand Breakers in Australien unterschrieben.

"Mein erstes Ziel ist es, in der NBA zu spielen. Ich wollte ein NBA-Spieler sein, bevor ich jemals ein College-Spieler werden wollte. Hier geht es darum, sich schneller und effizienter auf die nächste Stufe vorzubereiten", sagte der junge Point Guard bei ESPN. Beide Elternteile seien aufs College gegangen, Bildung sei also eine große Sache in seiner Familie. "Aber hier geht es darum, sich zu 100 Prozent auf Basketball zu konzentrieren", so der Youngster.

Anzeige

Aufs College könne man jederzeit zurückkehren, doch es gebe nur ein kleines Zeitfenster als Sportler, in dem man professionell Basketball spielen könne. "Das möchte ich ausnutzen. Ich denke, dass es der beste Weg ist, sich täglich zu verbessern", erklärte er.

Doncic als Vorbild

Doch wie kam der Entschluss des Jungstars zustande? Eine große Rolle spielte dabei NBA-Star Luka Doncic. "Luka Doncic ist einer meiner Lieblingsspieler", erklärte Hampton. Er begann vor zwei Jahren die Karriere des Slowenen zu verfolgen - noch bevor Doncic von den Dallas Mavericks gedraftet wurde.

Meistgelesene Artikel

"Zu sehen, wie er in die NBA kam und wohl der beste Rookie ist, zeigt, dass man nicht aufs College gehen muss, um erfolgreich zu sein. Das professionelle Spiel gegen Männer half ihm, dorthin zu gelangen, wo er jetzt ist", erzählte Hampton.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

NBL-Programm für junge Talente

Hamptons Engagement in der NBL ist ein großer Gewinn für die Liga. Die Grundlage für diesen Schritt wurde von Terrance Ferguson gelegt, der sich ebenfalls entschied, nicht zum College zu gehen und schließlich als Nummer 21 im NBA-Draft 2017 von den Oklahoma City Thunder ausgewählt wurde.

Das veranlasste die NBL, das Programm "Next Stars" zu starten. Hampton wird bei den New Zealand Breakers nicht bei der von der Liga vorgeschriebenen Anzahl von drei Importspielern mit eingerechnet und auch einen Teil seines Gehalts von der NBL subventioniert bekommen.

"Die NBL will das jetzt mehr und mehr mit Spielern in meiner Situation machen", sagte Hampton und fügte an: "Die Breakers sind das beste Team für mich."

DAZN gratis testen und die NBA-Playoffs live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Trotzdem kam Hamptons Entscheidung überraschend, hatte er doch zahlreiche Angebote für Stipendien unter anderem von Duke und Kentucky. Bei den Breakers will man indessen alles dafür tun, dass sich das Supertalent zu einem High Draft Pick entwickelt und in der NBA zur einer einflussreichen Größe wird. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image