vergrößernverkleinern
Luke Sikma steuerte 18 Punkte zum Sieg von ALBA Berlin bei
Luke Sikma steuerte 18 Punkte zum Sieg von ALBA Berlin bei © Getty Images
teilenE-MailKommentare

ALBA Berlin gewinnt im EuroCup in Krasnodor. Das russische Team wird von Sasa Obradovic trainiert. Die Fraport Skyliners verlieren dramatisch.

ALBA Berlin hat im EuroCup einen 83:75 (49:39)-Sieg beim russischen Tabellenführer Kuban Krasnodar und seinem früheren Trainer Sasa Obradovic gefeiert.

Durch den vierten Erfolg im fünften Vorrundenspiel zog der deutsche Vizemeister in der Bilanz mit Krasnodar gleich und setzte sich an die Spitze der Gruppe B.

ALBA lag gegen das Team von Obradovic, in den 90ern Spieler und von 2012 bis 2016 Trainer in Berlin, nach dem Korb zum 8:6 (4. Minute) immer vorn. Topscorer der Gäste war Luke Sikma (18 Punkte) (DATENCENTER: Die Tabellen). 

Skyliners in Russland im Pech

Eine unglückliche Niederlage erlitten die Frankfurt Skyliners in Russland. Bei Unics Kasan musste sich der Bundesligist mit 80:83 (41:47) geschlagen geben, der entscheidende Dreier gelang den Gastgebern mit der Schlusssirene. Frankfurt rutschte in der Staffel D vom dritten  auf den vierten Platz ab, vier Teams erreichen die Top-16-Runde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image