vergrößernverkleinern
ALBA Berlin klettert in der BBL nach Sieg gegen Ulm auf Rang vier
ALBA Berlin klettert in der BBL nach Sieg gegen Ulm auf Rang vier © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

ALBA Berlin macht den ersten Schritt in Richtung des Finales im EuroCup. In Spiel eins der Halbfinal-Serie gegen MoraBanc Andorra gibt es einen Heimsieg.

Die Basketballer von Alba Berlin stehen kurz vor ihrer zweiten Finalteilnahme im EuroCup.

Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses setzte sich im ersten Halbfinale gegen Morabanc Andorra 102:97 (59:43) durch und hat nun zwei Chancen, das Endspiel zu erreichen. Das zweite Spiel steigt am Freitag (20.15 Uhr) in Andorra, ein mögliches drittes Spiel am 27. März in Berlin.

Meistgelesene Artikel

Der frühere deutsche Serienmeister hatte das Endspiel im zweithöchsten europäischen Wettbewerb 2010 gegen Valencia Basket verloren - in diesem Jahr könnte es zur Revanche kommen. Die Spanier gewannen im zweiten Halbfinale gegen Unics Kasan 69:64 und sind ebenfalls nur noch einen Sieg vom Finale entfernt.

Anzeige

ALBA gerät in Schlussphase unter Druck

Für Alba trafen gegen das Überraschungsteam Morabanc Andorra Luke Sikma (20 Punkte) und Peyton Siva (18) am häufigsten. Der Erfolg vor 9111 Zuschauern in der Arena Ostbahnhof geriet in der Schlussphase noch in Gefahr, nachdem die Berliner zwischenzeitlich bereits mit 19 Punkten (77:58) geführt hatten.

Vor dem zweiten Duell sollte der Bundesligafünfte ohnehin gewarnt sein: In dieser Spielzeit hat Andorra bislang alle seine Heimspiele im EuroCup gewonnen.

Das Spiel im Stenogramm:

Alba Berlin - MoraBanc Andorra 102:97 (59:43)
Beste Werfer: Sikma (20), Siva (18), Giffey (14), Giedraitis (13), Hermannsson (10) für Berlin - Jelinek (16), Ennis (14), Jordan (14), Albicy (14), Vitali (11), Luz (10) für Andorra
Zuschauer: 9111

Nächste Artikel
previous article imagenext article image