vergrößernverkleinern
Joshiko Saibou kassierte mit ALBA Berlin eine knappe Niederlage
Joshiko Saibou kassierte mit ALBA Berlin eine knappe Niederlage © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bittere Pleite für ALBA Berlin. Im Eurocup verliert das Team im ersten Viertelfinal-Spiel gegen Unicaja Malaga trotz zwischenzeitlicher Mega-Führung knapp.

Alba Berlin steht im Viertelfinale des EuroCup nach einer unnötigen Niederlage mit dem Rücken zur Wand.

Die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses verlor das erste Spiel der Serie nach dem Modus "best of three" nach zwischenzeitlich deutlicher Führung gegen den spanischen Vertreter Unicaja Malaga mit 90:91 (58:39).

Meistgelesene Artikel

Peyton Siva war in der Max-Schmeling-Halle mit 14 Punkten der erfolgreichste Werfer der Hauptstädter, die einen Blitzstart hinlegten und zwischenzeitlich 21 Punkte in Front lagen.

Anzeige

ALBA muss gewinnen

Dieses Polster schmolz aber bis zum 63:63 gegen Ende des dritten Viertels zusammen. In den Schlussminuten setzte sich Alba nochmals auf sechs Punkte (90:84) ab, doch auch dieser Vorsprung genügte nicht.

Am Freitag benötigt Berlin in Malaga nun einen Sieg, um die Serie offen zu halten. Das entscheidende Duell würde am 13. März in der Mercedes-Benz Arena in Berlin stattfinden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image