vergrößernverkleinern
Die Ulmer fahren einen Heimsieg ein
Die Ulmer fahren einen Heimsieg ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Auftakt in den EuroCup fährt ratiopharm Ulm einen Sieg ein. Gegen KK Mornar Bar tut sich der Bundesligist allerdings lange recht schwer.

Bundesligist ratiopharm Ulm ist mit einem Heimsieg in den EuroCup gestartet.

Bei der Rückkehr der Fans in die Halle setzte sich die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic im ersten Gruppenspiel nach einem Fehlstart 84:76 (32:46) gegen den montenegrinischen Klub KK Mornar Bar durch. 1200 Zuschauer waren gekommen.

Ulm, einziger deutscher EuroCup-Teilnehmer, tat sich im Auftaktspiel bis zur Pause schwer. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Gastgeber um Topscorer Dylan Osetkowski (22 Punkte) gewannen aber letztlich souverän.

Nächster Gegner in der Gruppe B ist am nächsten Mittwoch Germani Brescia/Italien. Aus jeder der vier Sechsergruppen erreichen vier Teams die Top-16-Runde.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image