vergrößernverkleinern
Basketball-China trauert. Der Gastgeber muss bereits nach der Vorrunde alle Hoffnungen begraben
Basketball-China trauert. Der Gastgeber muss bereits nach der Vorrunde alle Hoffnungen begraben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

An Tag 5 der Basketball-WM gab es die nächsten Entscheidungen. Gastgeber China muss die Segel streichen. Damit reißt eine lange Serie.

Gastgeber China ist bei der Basketball-WM wie die deutsche Mannschaft in der Vorrunde gescheitert.

Alle Spiele der Basketball WM 2019 live und kostenlos nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

In der Hauptstadt Peking verlor das Team um den früheren NBA-Profi Yi Jianlian im letzten Vorrundenspiel gegen Venezuela verdient mit 59:72 (23:33) und muss nun in der Platzierungsrunde um ein Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturnier kämpfen. Auch das deutsche Nationalteam spielt um die Positionen 17 bis 32.

Anzeige

Venezuela folgte in der Gruppe A durch den Sieg den ungeschlagenen Polen mit Mike Taylor, Trainer von Bundesliga-Aufsteiger Hamburg Towers, in die zweite Gruppenphase.

Meistgelesene Artikel

China gewann vor eigenem Publikum lediglich das Auftaktspiel gegen die Elfenbeinküste. Erstmals seit 2006 kam ein Gastgeber nicht über die Vorrunde hinaus. Damals hatte es Japan in der deutschen Gruppe in Hiroshima früh erwischt.

Spanien verhinderte in der Gruppe C zum Abschluss beim 73:65 (33:31) gegen den Iran erst durch einen Schlussspurt die erste Niederlage im Turnier. Der Weltmeister von 2006 hatte bereits vor dem Spiel die nächste Runde erreicht und nimmt nun die Optimalausbeute von sechs Punkten mit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image