vergrößernverkleinern
Beachvolleyball: Ludwig/Kozuch erhalten eine Wildcard für die WM in Hamburg
Beachvolleyball: Ludwig/Kozuch erhalten eine Wildcard für die WM in Hamburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Laura Ludwig und ihre neue Partnerin Margareta Kozuch schlagen bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg auf. Das Duo erhält eine Wildcard.

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig (33) und ihre neue Partnerin Margareta Kozuch (32) können für die Heim-WM in Hamburg (28. Juni bis 7. Juli) planen. Das neu formierte Nationalteam, welches die direkte Qualifikation knapp verpasst hatte, erhielt vom Volleyball-Weltverband (FIVB) eine der sechs Wildcards.

Drei weitere Wildcards für deutsche Teams

Insgesamt gehen gleich vier Wildcards an den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) als Ausrichternation. Neben Ludwig/Kozuch dürfen sich auch das Perspektivteam Leonie Körtzinger/Sarah Schneider, Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms und Alexander Walkenhorst/Sven Winter über WM-Tickets freuen.

"Wir bereiten uns schon seit Monaten intensiv darauf vor und sind megahappy, dass wir nun sicher dabei sind", sagte Ludwig, die an der Seite von Kira Walkenhorst 2016 in Rio de Janeiro den Olympiasieg und ein Jahr später in Wien WM-Gold gewonnen hatte.

Anzeige

WM-Debütantin Kozuch ergänzte: "Ich habe so viel im Ausland gespielt und habe nun endlich die Gelegenheit, in meiner Heimatstadt an einem so großen Event teilzunehmen. Das ist schon sehr außergewöhnlich."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zehn deutsche Teams in Hamburg am Start

Niclas Hildebrand, Sportdirektor Beach-Volleyball des DVV, sagte: "Ich freue mich sehr, dass wir mit zehn Teams bei den Weltmeisterschaften antreten werden. Sportlich wollen wir als Team Deutschland eine erfolgreiche Heim-WM spielen und im ganzen Land eine noch nie dagewesene Beachvolleyball-Euphorie auslösen." Nur bei der WM 2005 in Berlin waren mehr DVV-Duos bei einer Beachvolleyball-WM am Start (13).

Meistgelesene Artikel

Die weiteren zwei Wildcards gehen an die dreifache Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin Kerri Walsh Jennings (USA) mit ihrer neuen Partnerin Brooke Sweat (USA) sowie das italienische Männer-Duo Alex Ranghieri/Marco Caminati.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image