Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Es soll der Triumphzug von Laura Ludwig werden: Kann die gebürtige Hamburgerin den WM-Titel in der Heimat verteidigen? SPORT1 zeigt die Beachvolleyball-WM.

Es ist der absolute Saisonhöhepunkt im Beachvolleyball - und SPORT1 ist in Hamburg mittendrin, wenn zum ersten Mal seit 14 Jahren die Weltmeisterschaft in Deutschland ausgetragen wird.

SPORT1 wird von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 7. Juli, zahlreiche Partien - auch mit deutscher Beteiligung - LIVE im Free-TV sowie im 24/7-Livestream auf SPORT1.de zeigen, zudem wird es die besten Szenen auch in Highlight-Magazinen geben.

Die SPORT1 GmbH hat für die "FIVB Beach Volleyball World Championships Hamburg 2019 presented by comdirect & ALDI Nord" von der SportA GmbH, der Sportrechte-Agentur von ARD/ZDF, plattformneutrale audiovisuelle Übertragungsrechte für Deutschland erworben.

Anzeige

Deutschlands führende 360°-Sportplattform wird von der Heim-WM umfangreich im Free-TV, auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps berichten, darunter mit Highlight-Videos auf den digitalen Plattformen. Zum Auftakt werden am Freitag, 28. Juni, ab 21.30 Uhr die Highlights des ersten Tages gezeigt, ehe am Sonntag, 30. Juni, ab 17 Uhr LIVE gesendet wird.

Meistgelesene Artikel

Neue Partnerin für Ludwig

Vor Ort berichten Moderatorin Laura Papendick, Field-Reporterin Katharina Hosser und Kommentator Dirk Berscheidt. Besonders fiebern die Fans dem Auftritt von Laura Ludwig entgegen, der aktuellen Weltmeisterin. 2017 eroberte sie im Dream-Team mit Kira Walkenhorst den Titel, jetzt geht die Olympiasiegerin nach Walkenhorsts Karriereende mit Margareta Kozuch an den Start. Bei den Herren möchte unter anderem das deutsche Duo Julius Thole und Clemens Wickler auftrumpfen.

"Die Beachvolleyball-WM im eigenen Land - vor spektakulärer Kulisse in Hamburg-Rothenbaum - passt perfekt in unseren #heldensommer auf SPORT1. Die Volleyballfans dürfen sich auf die nächste große Bühne für ihren Sport freuen - nach den packenden Playoffs in der Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer. Dank unserer 360°-Berichterstattung rücken wir dieses Top-Event in den Fokus, den es sich verdient hat", sagt Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der SPORT1 GmbH.

Die erste Beachvolleyball-Weltmeisterschaft fand 1997 in Los Angeles statt, seitdem wird das Turnier alle zwei Jahre ausgetragen. Die Organisatoren in Hamburg nutzen für das Event das Tennisstadion am Rothenbaum mit einer Kapazität von 13.000 Zuschauern.

Preisgeld von einer Million Euro

Bei den Frauen haben sich via Weltrangliste Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur, Karla Borger/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider sowie Kim Behrens/Cinja Tillmann einen Startplatz gesichert. Leonie Körtzinger/Sarah Schneider haben eine Wild Card erhalten - genauso wie Margareta Kozuch/Laura Ludwig. Ludwig will dabei in ihrer Heimatstadt Hamburg zeigen, dass sie nach Babypause wieder auf Topniveau spielen kann.

Bei den Männern haben sich Julius Thole und Clemens Wickler über die Weltrangliste ihren Startplatz verdient, Nils Ehlers und Lars Flüggen kamen über den garantierten zweiten Nationenplatz des Ausrichters hinzu. Über eine Wild Card durften sich Philip-Arne Bergmann und Yannick Harms sowie Alexander Walkenhorst und Sven Winter freuen.

Gespielt wird in zwölf Vierer-Gruppen, die besten zwei Teams jeder Gruppe und die besten vier Gruppendritten qualifizieren sich direkt für die K.o.-Runde mit 32 Teams. In einer Lucky-Loser-Runde kämpfen die verbleibenden acht Gruppendritten um die verbliebenen vier Plätze des Sechzehntelfinales. Insgesamt geht es um ein Preisgeld von einer Million Euro.

"Volleytalk" als Appetitmacher auf die WM

Unmittelbar zum Start der Beachvolleyball-WM wird es eine neue Ausgabe des Online-Formats "Volleytalk" auf SPORT1.de geben. Katharina Hosser und Daniel Höhr moderieren. Die Sendung mit allen wichtigen Infos zur WM und den deutschen Startern wird ab Freitagmittag, 28. Juni, auf den digitalen Plattformen von SPORT1 zu finden sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image