Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Genie Bouchard sorgt nach dem Super Bowl 2017 für Aufsehen, als sie mit einem Twitter-Follower auf ein Date geht. Doch für ihn hat das weitreichende Folgen.

Tennis-Beauty Eugenie Bouchard schafft es auch ohne Siege bei Grand-Slam-Turnieren regelmäßig in die weltweiten Schlagzeilen.

Während ihre Tennis-Karriere in den vergangenen Jahren ins Stocken geraten ist, scheint die 26-Jährige in anderer Funktion Karriere zu machen. Denn Bouchard wird als Executive Producer an einem Hollywood-Film mitwirken.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um irgendeinen Film, sondern um die Verfilmung ihres Twitter-Dates mit ihrem Fan John Goehrke. Passend zu Bouchards Geschichte dreht sich in der Liebeskomödie alles um Dating und Beziehungen im Zeitalter des Internets.

Anzeige

Bouchard stimmt Twitter-Wette zu

Zur Erinnerung: Die hübsche Kanadierin und der Student Goehrke hatten sich während des Super Bowls 2017 via Social Media kennengelernt.

Bei der zwischenzeitlichen 28:3-Führung der Atlanta Falcons gegen die New England Patriots hatte Bouchard getwittert: "Ich wusste, dass die Falcons gewinnen werden." 

Meistgelesene Artikel

Daraufhin nutzte Goerke die Chance und fragte nach einem Date, falls die Patriots das Duell doch noch für sich entscheiden sollten.

Bouchard ging darauf ein - und hielt Wort nach dem Sieg der Patriots, denen das größte Comeback der Super-Bowl-Geschichte gelang.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Beim NBA-Spiel der Brooklyn Nets gegen die Milwaukee Bucks trafen sich "Genie" und ihr Fan dann. Es folgten weitere Zusammenkünfte: Goehrke soll Bouchard in Miami einen Besuch abgestattet haben, wo sie gemeinsam am Miami Beach gesichtet wurden.

Und auch ein Jahr später trafen die beiden beim Super-Bowl, diesmal im U.S. Bank Stadium in Minneapolis, wo die Patriots diesmal auf die Philadelphia Eagles trafen - zurück also dorthin, wo alles angefangen hatte.

"Ich zerstöre sein Dating-Leben"

In einem Interview mit tennis.com verriet Bouchard nun weitere Details über die "Beziehung" zu Goehrke.

Mittlerweile seien die beiden nur noch selten in Kontakt, häufig antworte Goehrke sogar nicht einmal auf ihre Nachrichten, erklärte die Tennis-Queen.

"Manchmal spielt er den Unnahbaren und ich denke mir: 'Bro, wir sind Freunde, schick mir eine SMS zurück, es ist okay.' Ich glaube, dass er mittlerweile eine Freundin hat und deshalb nicht zurückschreibt", so Bouchard.

Sie zeigte dennoch Verständnis für das Verhalten ihres Dates und gab zu: "Ich zerstöre sein Dating-Leben. Es ist so traurig." Doch sie sei keine Bedrohung, schließlich träfen sie sich "nur einmal im Jahr. Also entspannt euch."

Und weiter: "Alle seine Freundinnen hassen mich. Jedes Mädchen, das mit ihm abhängt, stellt sich die Frage: 'Warum sollte er mit mir abhängen, wenn er doch mit Genie abhängen könnte?'"

Bouchard leidet unter Twitter-Date-Saga

Doch auch ihr eigenes Liebesleben sei durch die Twitter-Date-Saga beeinflusst worden. "Es hat zu Problemen geführt, als ich einen Freund hatte. Ehrlich gesagt waren wir eine Katastrophe für das Dating-Leben des anderen, es war schlimm", verriet die 26-Jährige.

Die Leute hätten nur die Geschichten in der Presse gelesen und seien eifersüchtig geworden: "Man fragt sich: 'Oh mein Gott, ist das echt? Ist es nicht? Ist es immer noch so?' Ich kann verstehen, warum Mädchen eifersüchtig waren - und die Jungs in meinem Leben genauso. Wir waren problematisch füreinander."

Neben ihren Dating-Problemen erzählte Bouchard auch von zahlreichen Social-Media-Trollen: Fans warfen ihr vor, mehr daran interessiert zu sein, sich eine Social-Media-Präsenz aufzubauen, als in der Weltrangliste aufzusteigen.

Nun versuche sie, weniger freizügige Bilder von sich zu posten. "Ich versuche wirklich, mich davon abzuhalten, Bikini-Bilder zu posten. Ich versuche es wirklich. Ich gebe mein Bestes."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image