vergrößernverkleinern
Rurik Gislason (r.) überzeugt derzeit in der RTL-Tanzshow "Let's Dance"
Rurik Gislason (r.) überzeugt derzeit in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" © Credit: TVNOW / Stefan Gregorowius
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Rurik Gislason wurde während der WM 2018 zum weltweiten Frauenschwarm. Der ehemalige Sandhäuser zeigt nach dem Karriereende, dass er nicht nur Fußball beherrscht.

Sein Äußeres öffnet ihm Türen. Das wurde Rurik Gislason spätestens bei seiner WM-Teilnahme 2018 bewusst.

Als der Isländer, damals beim SV Sandhausen unter Vertrag, für 27 Minuten beim 1:1 der Wikinger in Russland gegen Argentinien mitwirkte, war es um die brasilianische Schauspielerin Gabriela Lopes geschehen.

"Wie kann man nur so schön sein?", fragte Lopes, die das Spiel am Fernseher verfolgte, und trat damit eine Social-Media-Lawine los. Der Hashtag #Sexyrurik schoss in den Charts nach oben.

Anzeige

Innerhalb einer Woche waren aus 30.000 Instagram-Followern des damals 30-Jährigen eine Million geworden – das Dreifache der Einwohnerzahl Islands.

Meistgelesene Artikel

Die Presseabteilung von Zweitligist Sandhausen ritt auf der Welle des Hypes mit einem inzwischen legendären Post mit. "Er ist ein begnadeter Fußballer und entzückt bei dieser WM die Herzen der Fans! Halb Südamerika liegt ihm zu Füßen! Der andere auf dem Bild ist Messi", twitterte der Klub vor dem isländischen 0:2 gegen Nigeria, das Gislasons letztes WM-Spiel sein sollte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der rechte Mittelfeldspieler selbst nahm den Rummel um seine Person mit freudiger Gelassenheit: "Ich bin einfach glücklich, wenn die Leute mögen, was ich tue."

Gislason hört nach Sandhausen mit Fußball auf

An Letzterem hat sich gerade in Deutschland nichts geändert, im Gegenteil. Und das, obwohl er nach dem Turnier in Russland als Fußballer nur noch begrenzt auf sich aufmerksam machte. 40 Einsätze mit neun Torvorlagen folgten in der zweiten Liga, ehe im Sommer 2020 sein Vertrag beim SV auslief.

Als er im November 2020 seine Fußballerlaufbahn beendete, hatte er schon längst im Blick, wofür ihn Millionen deutscher Fernsehzuschauer heute lieben. In der aktuellen Staffel der RTL-Tanzshow "Let’s Dance" verzaubert der 1,84 Meter große Isländer gemeinsam mit seiner Partnerin, der Profitänzerin Renata Lusin, die Fans genauso wie die Juroren.

Sein Äußeres – beim Wiener Walzer "Powerful" von Major Lazer, Ellie Goulding und Tarrus Riley trat er zuletzt mit zurück gebundenem blonden Haar, das mit seinen tiefblauen Augen kontrastiert, weit aufgeknöpftem weißen Hemd, offener Schleife und Hosenträgern zu dunkler Hose auf – hat ihm auch die Tür zur Teilnahme an dieser Show geöffnet. Doch durchgegangen ist er schon selbst.

Verstorbene Mutter ist für Gislason "meine Motivation"

Was Gislason dort zeigt, belegt seine erstaunliche Vielseitigkeit, die gepaart mit der Ausstrahlung purer Lebensfreude seine Popularität weiter befeuert.

Diese Lebensfreude hatte im April 2020 gelitten, als Gislason seine geliebte Mutter im Alter von 66 Jahren durch Leukämie verlor. Vor allem für sie tanze er, erklärte er in der RTL-Sendung "Stern-TV". "Sie wäre stolz auf mich und ist meine Motivation."

Es sei ein Glück gewesen, dass er nach Island habe fliegen können, "um die letzten Tage mit ihr zu erleben. Meine Mutter war der wichtigste Mensch in meinem Leben." Sein bewegender Instagram-Eintrag nach ihrem Tod lässt seinen Verlust erahnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Noch in ihren letzten Tagen habe seine Mutter sogar Witze gerissen und ihr ansteckendes Lachen verbreitet. Sie habe ihm mitgegeben, weiter Freude am Leben zu haben.

"Das war komisch, du weißt, dass deine Mutter nächste Woche nicht mehr da sein wird", schilderte Gislason. "Wir haben ihre Beerdigung zusammen geplant. Wir waren sehr eng, hatten eine sehr besondere Beziehung. Sie möchte, dass ich glücklich bin. Deswegen hab ich mich entschieden, glücklich zu sein."

Spitze bei "Let's Dance" - und danach zum Film?

Frei von Ambitionen ist der ehemalige Leistungssportler deshalb aber noch lange nicht. "Ich bin natürlich ehrgeizig", sagte Gislason nun zu seiner Teilnahme an "Let’s Dance". "Aber Spaß ist für mich das Wichtigste." Der ist bei seinen Auftritten sichtbar und bringt die Juroren der Show ins Schwärmen.

"Ich liebe es, dass du als Mann es schaffst, deine Emotionen freizugeben", gestand Motsi Mabuse. "Du verstehst deinen Körper, du verstehst die Stimmung, du verstehst, deinen Körper in Szene zu setzen. Wenn du Gas gibt, wirst du der beste Tänzer, den wir je bei 'Let's Dance' hatten!"

Das Ende der Fahnenstange soll auch das nicht sein. "Vielleicht einen Film machen, wo ich singe und tanze – alles auf einmal", sagte Gislason angesprochen auf die Frage, was er denn nach der Show plane. Es ist ihm zuzutrauen. Denn die Menschen schauen ihn gerne an. Doch ihn darauf zu reduzieren, wird Rurik Gislason schlicht nicht gerecht. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image