170er-Finish statt 9-Darter! Episches Duell Anderson vs. MvG
teilenE-MailKommentare

Am 4. Spieltag der Premier League Darts (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) kommt es zu einer Premiere. Die deutsche Hauptstadt sorgt gleich einmal für einen Rekord.

Die Premier League Darts feiert eine Premiere. Erstmals messen sich die zehn Teilnehmer in Deutschland. Am 4. Spieltag (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) kommt es dabei in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin gleich zu einem Rekord: Die erwarteten 12.000 Besucher stellen die größte Zuschauerzahl dar, die je bei einem PDC-Event gezählt wurde.

Passend dazu kommt es in der Hauptstadt zum Spitzenspiel zwischen Michael Smith und Simon Whitlock. Beide Spieler sind in der laufenden Saison noch ungeschlagen und führen überraschend die Tabelle an. (Die Tabelle der Premier League Darts)

"Das wird diese Woche toll und ich kann es kaum abwarten", freut sich der Australier Whitlock bereits.

Kampfansage von Smith

Sein Gegner Smith strotzt derweil vor Selbstvertrauen. "Ich nutze meine Chance gerade, aber ich habe mein Limit noch nicht erreicht", so der ehemalige Jugend-Weltmeister. "Wenn ich in Bestform bin, kann ich meine Gegner am Board zerstören."

(DAZN zeigt alle Darts-Events live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Selbstvertrauen konnte auch Michael van Gerwen sammeln. Der Titelverteidiger, der in der Vorwoche nach starker Vorstellung Gary Anderson bezwang, feierte am Wochenende gleich zwei Siege bei den Players Championship in Barnsley. MvG geht also mit reichlich Rückenwind in das Duell mit Daryl Gurney.

Weltmeister Rob Cross will derweil seinen ersten Sieg im laufenden Wettbewerb gegen Raymond van Barneveld bestätigen. Peter Wright trifft im schottischen Duell auf Anderson.

Handschlag-Eklat! Wright weist Weltmeister ab

Mensur Suljovic, der erste deutschsprachige Spieler in der Premier League, kann sich im Spiel gegen Gerwyn Price der Unterstützung der deutschen Fans sicher sein.

Vier Spieler feiern ihre Premiere

Die Premier League versammelt traditionell das namhafteste Teilnehmerfeld im Darts-Kalender. Mit Titelverteidiger MvG, Wright, Cross und Anderson haben sich die ersten Vier der PDC Order of Merit automatisch qualifiziert.

Die restlichen sechs Plätze wurden als Wildcards an van Barneveld, Gurney, Suljovic, Price, Whitlock und Smith vergeben. Cross, Gurney, Price und der Österreicher Suljovic sind das erste Mal mit von der Partie.

Für die zehn Starter gilt es auch, die Lücke von Premier-League-Rekordsieger Phil Taylor (sechs Erfolge) zu schließen, der seine Karriere bekanntlich nach der vergangenen WM beendet hat.

Finale im Mai in London

Neben dem prestigeträchtigen Titel geht es um ein Preisgeld von 825.000 britischen Pfund (956.917 Euro). Die zehn Teilnehmer treffen zunächst an neun Abenden jeweils zweimal aufeinander. Ein Sieg bringt zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt.

Nach der sogenannten "Judgement Night" scheiden die beiden Akteure mit der niedrigsten Punktzahl aus dem Wettbewerb aus und die verbliebenen Acht kämpfen an den Spieltagen zehn bis 15 um ein Playoff-Ticket zum Finale, das am 17. Mai in London stattfindet.

Die Begegnungen des 4. Abends im Überblick:

Michael Smith - Simon Whitlock (LIVETICKER)

Gerwyn Price - Mensur Suljovic (LIVETICKER)

Michael van Gerwen - Daryl Gurney (LIVETICKER)

Rob Cross - Raymond van Barneveld (LIVETICKER)

Peter Wright - Gary Anderson (LIVETICKER)

teilenE-MailKommentare