Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Topspiel des achten Spieltags zerlegt Weltmeister Michael van Gerwen Gegner Peter Wright. Raymond van Barneveld kann das vorzeitige Aus nicht abwenden.

In der Darts Premier League stand in Rotterdam Teil 1 des Doppel-Spieltags an. Altmeister Raymond van Barneveld stand als Tabellenletzter bereits früh unter Druck.

Denn von Anfang an war klar: Der Letzte der Tabelle muss sich nach der "Judgement Night" am Donnerstag, am zweiten Tag des Doppel-Spieltags, verabschieden.

Das erste Spiel des Abends setzte van Barneveld zusätzlich unter Druck, denn Michael Smith setzte sich mit 7:5 gegen Gerwyn Price durch. Danach war Barney endgültig zum Siegen verdammt.

Anzeige

Ein Lüftchen bei Wade und Van den Bergh

Dimitri Van den Bergh und James Wade trennten sich daraufhin mit 6:6. Doch das Spiel stand beim Aufeinandertreffen der beiden anfangs sowieso nicht im Vordergrund.

Es war ein Luftstoß, der Wade offenbar so störte, dass er sogar kurzzeitig die Bühne verließ.

Wie Wades Frau Sammi Marsh-Wade auf Twitter schrieb, behinderte ein Luftzug bereits Michael Smith im ersten Spiel des Abends.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Suljovic dreht die Partie gegen Cross

Bei Suljovic lief in der nächsten Partie anfangs nicht viel zusammen. Anfangs. Ex-Weltmeister Rob Cross führte schnell mit 4:0, alles sah nach einer klaren Sache aus.

Doch dann tastete sich Suljovic langsam wieder heran und holte Leg für Leg auf. Aus einem 2:5 wurde ein 5:5, Suljovic holte sich dann das folgende Leg mit einem starken Checkout von 136 Punkten. Und auch das letzte Leg ging an den Österreicher.

Van Gerwen zerlegt Wright

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen dominierte zu Beginn ähnlich wie Rob Cross. Doch anders als Suljovic schaffte es sein Gegenüber nicht mehr, sich zurückzukämpfen.

Im vermeintlichen Topspiel des Abends unterlag Peter Wright dem Weltmeister klar mit 7:1

Van Gerwen führte schnell mit 6:0, "Snakebite" hingegen fand nicht ins Spiel. Ein Leg konnte er schließlich noch für sich entscheiden, ehe MvG seinen Matchdart nutzte.

Van Barneveld ohne Chance

Altmeister Raymond van Barneveld musste für sein entscheidendes Spiel bis zum Schluss warten. Bereits das Einlaufen in die Arena in Rotterdam vor 14.000 Zuschauern sorgte für Gänsehaut - schließt spielte der 51-Jährige in seinem Heimatland.

Doch die Stimmung beflügelte Barney nicht: Der fünfmalige Weltmeister lag schnell mit 1:4 gegen Daryl Gurney hinten. Seine Würfe waren zu unpräzise, während der Nordire sein Spiel ohne Mühe zu Ende brachte.

Damit steht bereits vor dem Spieltag am Donnerstag fest, dass der Niederländer ausgeschieden ist. Zum Abschied darf er sich am Donnerstag aber immerhin noch einmal mit van Gerwen messen.

Für die verbleibenden acht Spieler stehen anschließend sieben weitere Spieltage auf dem Programm, ehe nach der Gruppenphase die vier Besten am 23. Mai in den Playoffs in London den Sieger ausspielen. Die Premier League ist mit knapp einer Million Euro dotiert, Titelverteidiger ist van Gerwen.

Der 8. Spieltag im Überblick:

Gerwyn Price - Michael Smith 5:7
James Wade - Dimitri van den Bergh 6:6
Rob Cross - Mensur Suljovic 5:7
Peter Wright - Michael van Gerwen 1:7
Raymond van Barneveld - Daryl Gurney 1:7

Nächste Artikel
previous article imagenext article image