Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Max Hopp ist die Darts-WM 2019 beendet. Trotz guter Leistung muss er sich in der 3. Runde Michael van Gerwen in fünf Sätzen geschlagen geben.

Max Hopp hat bei der Darts-WM die ganz große Sensation verpasst.

Deutschlands Nummer eins verlor in der 3. Runde trotz einer guten Leistung gegen den Weltranglistenersten Michael van Gerwen mit 1:4.

"Er war stellenweise eine Klasse besser, deswegen war es schon eine kleine Lehrstunde", haderte Hopp nach der Partie im Gespräch mit SPORT1.

Anzeige

Fehlstart für Hopp gegen van Gerwen

Hopp, der in diesem Jahr mit dem Sieg bei der German Darts Open für Aufsehen gesorgt hatte, erwischte einen denkbar schlechten Start. Gleich bei seinem ersten Anwurf gelang dem zweifachen Weltmeister ein Break.

"Mighty Mike" legte nach und gewann Satz eins mit 3:0. Der Niederländer spielte im Startsatz einen Drei-Dart-Average von über 116.

"Ich habe ein, zwei nervöse Darts geworfen, aber da ist mit das Spiel entglitten," ärgerte sich Hopp. 

Hopp verpasst Chancen

Satz zwei begann mit Hopps erstem gewonnenen Leg. Es schien, als hätte er die Anfangsnervösität abgelegt. In den folgenden drei Legs hatte er jeweils die Chance diese zu gewinnen - der entscheidende Treffer in das Doppel wollte aber einfach nicht gelungen.

ANZEIGE: Tickets für das große Public Viewing in Essen gibt es HIER

Diese Schwächen nutzte van Gerwen konsequent aus und gewann auch den zweiten Satz. "Daran sieht man seine Klasse und seine Größe. Er bestraft das einfach eiskalt", erklärte Hopp: "Er ist da unheimlich brutal."

Auch der dritte Satz ging im Schnelldurchgang an van Gerwen - und das, obwohl Hopp nicht schlecht spielte. Das erste Leg beendete "MvG" mit einem Check-Out von 122, das dritte sogar mit sagenhaften 170.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Van Gerwen öffnet Tür für Hopp

Dieses Niveau konnte selbst der dominierende Spieler der letzten Jahre nicht halten - zudem schaltete Hopp noch einen Gang höher. Im 4. Spielabschnitt machte er nach seinem ersten Break zum 2:0 den Satz souverän zu. 

Das Momentum schien auf die Seite von Hopp umgeschlagen haben - erst recht nach dem Break zum 1:0 und dem darauffolgenden 2:0 mit einem Finish ins Bulls Eye. 

Doch einmal mehr meldete sich "MvG" zurück und beendete den WM-Traum von Hopp.

Hopp mit besserer Check-Out-Quote

Hopp spielte einen passablen Average von 96,64. van Gerwen konnte dies mit durchschnittlich 102,07 Punkten pro Aufnahme noch toppen. Überraschen der Blick auf die Statistik der Check-Out-Quote: Hopp lag bei 37,5 Prozent, van Gerwen bei 34,38 - zwischenzeitlich lag er bei über 50 Prozent.

Holen Sie sich die SPORT1 Darts-App! Livestream, Turnierbaum, News, Videos & Liveticker - alles zur Darts-WM 2019

Die Spiele am Samstag im Überblick

Nachmittagssession 
13.30 Uhr: Ryan Joyce - Alan Norris: 4:3
14.45 Uhr: Dave Chisnall - Kim Huybrechts 4:0
16 Uhr: Daryl Gurney - Jamie Lewis 3:4

Abendsession 
20 Uhr: Ryan Searle - William O'Connor 4:1
21.15 Uhr: Gary Anderson - Jermaine Wattimena 4:3
22.30 Uhr: Michael van Gerwen - Max Hopp 4:1

(SERVICE: Hier zum kompletten Spielplan der Darts-WM 2019)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image