Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Adrian Lewis scheidet bei der Darts-WM nach dem nächsten Krimi aus. Darius Labanauskas setzt seinen überraschenden Siegeszug fort. Auch Luke Humphries siegt.

Für Adrian Lewis ist die Darts-WM 2020 vorzeitig beendet. Der zweimalige Weltmeister scheiterte im Achtelfinale an Dimitri Van den Bergh. (Darts-WM 2020 LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

Trotz eines 3:1-Vorsprungs in Sätzen musste sich "Jackpot" dem jungen Belgier mit 3:4 geschlagen geben. Van den Bergh fordert im Viertelfinale am Sonntag Nathan Aspinall heraus, der am Freitag Gary Anderson ausgeschaltet hatte.

Lewis übernahm von Beginn an das Kommando. Anders als in seinen beiden Partien davor, die ebenfalls über die volle Distanz gegangen waren - allerdings mit positivem Ausgang für ihn -, ging Lewis in Führung.

Anzeige

Van den Bergh mit starkem Finish

Mit solidem Scoring und sicheren Darts auf die Doppelfelder hielt er Van den Bergh zunächst in Schach. Der "Dreammaker" konnte nicht an seine bisherigen Leistungen anschließen.

Ab dem fünften Satz legte er einen Zahn zu - das reichte, um Lewis' zunehmende Schwächen auszunutzen und das Match zu drehen. Den siebten Satz ging mit 3:1 an den Belgier, der die Partie mit einem Average von gut 96 Punkten und einer Finish-Quote von 44,44 Prozent abschloss. Lewis kam auf 93,7 Punkte und 50 Prozent.

Darius Labanauskas hat unterdessen das Viertelfinale erreicht. Der Litauer setzte sich im Achtelfinale mit 4:2 in Sätzen gegen Altmeister Steve Beaton durch.

Labanauskas, der in der dritten Runde Max Hopp ausgeschaltet hatte, spielte gegen den Engländer einen Drei-Dart-Average von 94,25 Punkten. Hinzu kamen 46,67 Prozent Checkout-Quote, womit er in beiden Statistiken im Vergleich mit Beaton klar die Nase vorne hatte.

In den ersten vier Sets war die Partie noch eine spannende Angelegenheit. In einem Match ohne große Highlights gleich Beaton nach zweimaligem Rückstand aus. (Spielplan und alle Ergebnisse der Darts-WM 2020)

Labanauskas fordert nun van Gerwen

In den Sätzen fünf und sechs hatte er jedoch nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass Labanauskas am Ende locker die Partie zu seinen Gunsten entschied.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

In der Runde der letzten Acht bekommt es der Weltranglisten-82. am Sonntag mit Michael van Gerwen zu tun.

Humphries wirft Huybrechts raus

Nach Labanauskas schaffte auch Luke Humphries den Sprung ins Viertelfinale. Der Engländer ließ Kim Huybrechts beim 4:1 kaum eine Chance.

Der Belgier erwischte jedoch einen schlechten Tag und spielte nur einen Durchschnitt von 89,11 Punkten pro Aufnahme. Humphries, der Nico Kurz aus dem Turnier geworfen hatte, spielte einen Average von 95,11 Punkten und checkte mit einer Quote von 38,89 Prozent aus.

Im Viertelfinale trifft "Cool Hand" auf Peter Wright oder Jeffrey de Zwaan, die ihr Achtelfinale am Abend austragen.

Meistgelesene Artikel

Die Spiele der Nachmittagssession am Achtelfinal-Tag im Überblick:

Steve Beaton - Darius Labanauskas 2:4
Kim Huybrechts - Luke Humphries 1:4
Dimitri Van den Bergh - Adrian Lewis 4:3

DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image