vergrößernverkleinern
Im Spitzenspiel treffen Nürnberg und München aufeinander
Im Spitzenspiel treffen Nürnberg und München aufeinander © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Nürnberg Ice Tigers werden gegen Schwenningen ihrer Favoritenrolle gerecht und verkürzen den Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull München.

Die Nürnberg Ice Tigers haben den Rückstand zu Spitzenreiter Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zumindest vorübergehend auf zwei Punkte verkürzt.

Die Franken gewannen am 44. Spieltag 4:1 (2:0, 2:1, 0:0) bei den Schwenninger Wild Wings und haben nun 89 Zähler auf dem Konto. Meister München, erst am späten Nachmittag (16.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) bei den Straubing Tigers zu Gast, steht bei 91. 

In Schwenningen trafen die deutschen Nationalspieler Leonhard Pföderl (13.), Patrick Reimer (18./26.) und Yasin Ehliz (21.) für Nürnberg. Im zweiten frühen Sonntagsspiel ließen die Augsburger Panther den Krefeld Pinguinen beim 7:1 (4:0, 3:1, 0:0) keine Chance. Für die Gastgeber waren sieben verschiedene Torschützen erfolgreich.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image