vergrößernverkleinern
Die Düsseldorfer EG trennt sich von vier Spielern
Die Düsseldorfer EG trennt sich von vier Spielern © instagram/duesseldorfereg_official
teilentwitternE-MailKommentare

Die Düsseldorfer EG mistet ihren Kader aus und trennt sich von vier Spielern. Der Traditionsklub hatte die Playoffs erneut verpasst.

Der achtmalige deutsche Meister Düsseldorfer EG hat die auslaufenden Verträge von vier Spielern nicht verlängert. Damit reagierte der Traditionsklub in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf die enttäuschende Saison 2017/18, in der die DEG zum zweiten Mal in Folge die Play-off-Qualifikation verpasst hatte.

Die DEG trennt sich von den Verteidigern Tim Conboy, Stephan Daschner und Brandon Burlon. Ebenfalls verlässt Stürmer Alexej Dmitriev die Rheinländer. Conboy, der 107-mal für die DEG auflief, hatte bereits kurz vor Saisonende verletzungsbedingt sein Karrierende bekannt gegeben.

#geilsteZeit - deshalb darf keiner die DEL-Playoffs verpassen

Burlon war im Sommer 2017 von den Tucson Roadrunners (AHL) gekommen, konnte die Erwartungen des Klubs jedoch nicht erfüllen. Ebenso wie Stephan Daschner, der die Rot-Gelben nach vier Jahren verlassen muss. Mit Dmitriev konnte sich die DEG bei den Vertragskonditionen nicht einigen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel