vergrößernverkleinern
Yannic Seidenberg vom EHC Red Bull München
Yannic Seidenberg vom EHC Red Bull München © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Red Bull München findet immer besser in die Saison und bezwingt auch die Thomas Sabo Ice Tigers. Der ERC Ingolstadt müht sich gegen die Grizzlys Wolfsburg.

Red Bull München hat in der DEL seinen fünften Saisonsieg gefeiert und bleibt Tabellenführer Düsseldorfer EG auf den Fersen.

Die Münchner gewannen am Mittwoch 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) bei den Nürnberg Ice Tigers und verbesserten sich in der Tabelle auf Platz fünf. (Tabelle DEL)

Ingolstadt gleichauf mit München

Ex-Meister ERC Ingolstadt, wie München gut in die Saison gekommen, mühte sich unterdessen zu einem 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Grizzlys Wolfsburg. Ingolstadt bleibt punktgleich mit München Vierter, Wolfsburg ist nach der fünften Niederlage nacheinander Vorletzter.

Anzeige

In Nürnberg leitete Olympia-Silbermedaillengewinner Yannic Seidenberg (6.) den Sieg für München ein. Patrick Hager, beim jüngsten 2:1 n.V. gegen die Kölner Haie noch Schütze des entscheidenden Tores, glänzte am Mittwoch mit zwei Vorlagen.

Ingolstadt hatte zwar deutlich mehr Torschüsse als Wolfsburg (31:15), doch Zählbares sprang dabei zunächst nicht heraus. In der Overtime war es Jerry D'Amigo (65.), der dem ERC den Extrapunkt sicherte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image