vergrößernverkleinern
DEL-Powerranking Playoffs: Eisbären Berlin
DEL-Powerranking Playoffs: Eisbären Berlin © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Was für ein Krimi! Im ersten Duell der Playoffs setzten sich die Eisbären Berlin in Straubing durch. Die Entscheidung fällt erst in der Overtime.

DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin und Vorjahreshalbfinalist Nürnberg Ice Tigers sind erfolgreich in die 1. Playoff-Runde der Deutschen Eishockey Liga gestartet und haben den Einzug ins Viertelfinale vor Augen.

Die Hauptstädter gewannen zum Auftakt der Serie nach dem Modus "Best-of-Three" nach Verlängerung mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) bei den Straubing Tigers. Austin Ortega erlöste die Eisbären, die nach massiven Schwierigkeiten erst zum Ende der regulären Saison ihre Form wiedergefunden hatten, in der elften Minute der Verlängerung mit dem Siegtor.

"Es ist ein Team-Sieg für uns, ein wichtiger Sieg. Wir hatten die frühe Führung im letzten Drittel und wollten die nicht mehr abgeben. Wir sind noch einmal zurück gekommen und haben das Spiel für uns entschieden", sagte der US-Amerikaner nach der Partie bei SPORT1.

Anzeige

Nürnberg setzte sich 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven durch.

Meistgelesene Artikel

Sieger treffen auf EHC oder Adler   

Am Freitag können Berlin und Nürnberg in eigener Halle den Einzug in die Runde der besten acht Mannschaften perfekt machen, eventuelle Entscheidungsspiele würden am Sonntag in Straubing beziehungsweise Bremerhaven ausgetragen.

Die Sieger der 1. Playoff-Runde bekommen es im Viertelfinale (ab Dienstag) mit Meister Red Bull München oder Hauptrundensieger Adler Mannheim zu tun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image