Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Tabellenführer EHC Red Bull München trifft im DEL-Spitzenduell auf das Überraschungsteam aus Straubing. Stürmer Stefan Loibl erklärt Straubings Erfolgsrezept.

In Straubing wird das Spiel des Jahres erwartet.

In der DEL trifft am 12. Spieltag der aktuell noch ungeschlagene Tabellenführer EHC Red Bull München auf den Tabellenzweiten Straubing Tigers. (DEL, 12. Spieltag: Straubing Tigers - EHC Red Bull München, ab 19.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Straubing ist nach dem frühe Playoff-Aus im letzten Jahr aktuell das Überraschungsteam der Saison. Zuletzt haben die Niederbayern sogar Meister Mannheim mit 3:1 geschlagen, jetzt wollen sie auch den Vizemeister ärgern. (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

Anzeige

"Wir haben zuletzt ein sehr starkes Spiel gegen Mannheim gezeigt und verdient gewonnen. Wieso sollte das jetzt nicht auch gegen München klappen? Wir sind gut drauf und wissen worauf es ankommt", sagt Nationalspieler Stefan Loibl im SPORT1-Podcast "DIE EISHOCKEY SHOW powered by SPORT1".

"DIE EISHOCKEY SHOW" - Jeden Donnerstag bei SPORT1

Loibl erklärt Erfolgsrezept der Straubing Tigers

Helfen beim Coup gegen München soll einmal mehr die Heimkulisse. "In Straubing ist es immer schwierig zu spielen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir München schlagen können", betont Loibl.

Dass es gerade jetzt zu Saisonbeginn bei den Tigers so gut läuft, ist für den 23-Jährigen keine große Überraschung.

Meistgelesene Artikel

"Wir haben nicht viele neue Spieler dazubekommen, was uns für den Start natürlich geholfen hat. Jeder hat gleich gewusst, wie wir spielen wollen und um was es geht", erklärt Loibl Straubings Erfolgsrezept: "Man hat auch schon in der Vorbereitung gesehen, dass wir wirklich eine gute Truppe haben und gespürt, dass wir hungrig sind und mehr erreichen wollen als im Vorjahr. So ein Start ist natürlich mental für die Mannschaft sehr gut. Dadurch sind wir dann in einen Flow reingekommen."

Darüber hinaus seien die Tigers geduldiger und konstanter über 60 Minuten geworden.

Rick Goldmann, Sascha Bandermann und Basti Schwele (v.l.) sind die Köpfe von "DIE EISHOCKEY SHOW"
Rick Goldmann, Sascha Bandermann und Basti Schwele (v.l.) sind die Köpfe von "DIE EISHOCKEY SHOW" © SPORT1

Lean Bergmann im Podcast: "DIE EISHOCKEY SHOW powered by SPORT1"

"Bestmögliches Eishockey" vor Wechsel zu Adler Mannheim

In der letzten Saison in seiner Heimatstadt möchte Liobl, der in der Saison 2020/21 von Straubing zu den Adler Mannheim wechseln wird, noch einmal alles geben und sein "bestmögliches Eishockey" spielen.

Lobl blickt jetzt schon voller Dankbarkeit auf seine Zeit  zurück. "Ich habe Straubing viel zu verdanken", sagte er.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga live bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

EHC Red Bull München marschiert

Noch besser als bei Straubing, das als direkter Verfolger momentan 12 Punkte hinter dem Tabellenführer liegt, läuft es beim EHC.

Der Vizemeister war auch von den Iserlohn Rooters nicht zu stoppen und stellt nun mit elf Siegen aus elf Spielen eine Bestmarke auf. (SERVICE: Spielplan der DEL)

Doch damit wollen sich die Münchner noch nicht zufrieden geben. "Wir sind alle froh, aber wir sind noch nicht fertig", sagte Münchens Toptalent Justin Schütz bei MagentaSport: "Wir wollen weiter so erfolgreich spielen und die Siegesserie ausbauen."

So können Sie Straubing Tigers - EHC Red Bull München LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: Magenta Sport
Ticker: SPORT1

© SPORT1

"DIE EISHOCKEY SHOW powered by SPORT1" - Alle Folgen

Auch verfügbar  bei SpotifyApple PodcastsDeezer und vielen weiteren Podcast-Anbietern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image