vergrößernverkleinern
Der EHC Red Bull München holt den 7. Sieg im 7. Spiel
Der EHC Red Bull München holt den 7. Sieg im 7. Spiel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem 7. Spieltag der Deutsches Eishockey Liga behauptet der EHC Red Bull München die Tabellenführung. Die Adler Mannheim verlieren in Düsseldorf.

Rekordtorjäger Patrick Reimer hat bei seinem 900. Einsatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Heimsieg mit den Nürnberg Ice Tigers geholt.

"DIE EISHOCKEY SHOW" - Jeden Donnerstag bei SPORT1

Die Franken schlugen die Krefeld Pinguine vor eigenem Publikum mit 4:2 (2:0, 1:1, 1:1), Reimer (36) blieb im Jubiläumsspiel ohne Torerfolg und steht weiter bei 341 DEL-Treffern.

Anzeige

Nürnberg verbesserte sich nach den Treffern von Brandon Buck (11.), Daniel Fischbuch (20.), Rylan Schwartz (40.) und Chad Bassen (50.) durch den dritten Saisonsieg mit neun Punkten auf den sechsten Tabellenplatz, Krefeld (8) ist Zehnter. Der frühere Nationalspieler Reimer bereitete das 3:1 vor.

Mannheim verliert bei DEG

An der Spitze behauptete Red Bull München seinen Vorsprung. Der Vizemeister setzte sich bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) durch und steht bei 21 Punkten. Verfolger Straubing Tigers (15) gewann bei den Grizzlys Wolfsburg 3:1 (0:0, 2:0, 1:1).

Meistgelesene Artikel

Weiter Vierter sind die Adler Mannheim (13). Der Titelverteidiger verlor bei der Düsseldorfer EG mit 4:5 (0:1, 4:2, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Für die DEG (12) war es der fünfte aufeinanderfolgende Sieg.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga live bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Die Eisbären Berlin unterlagen drei Tage nach dem 1:3 im Test gegen NHL-Klub Chicago Blackhawks auch bei den Iserlohn Roosters 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) und rutschten auf den letzten Platz ab.

© SPORT1

"DIE EISHOCKEY SHOW powered by SPORT1" - Alle Folgen

Auch verfügbar  bei SpotifyApple PodcastsDeezer und vielen weiteren Podcast-Anbietern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image