vergrößernverkleinern
Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie setzen sich gemeinsam für bedrohte Tierarten ein
Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie setzen sich gemeinsam für bedrohte Tierarten ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie machen sich im Derby gemeinsam für bedrohte Arten stark. Beide werden auf ihre Tiere in den Wappen verzichten.

Kein Hai bei den Haien, kein Löwe bei der DEG: Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haien werden am 16. Februar beim Derby auf ihre Tiere im Wappen verzichten.

Damit wollen sich die Klubs gemeinsam mit der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der Umweltschutzorganisation WWF für bedrohte Arten stark machen.

Adam: "Besondere Ideen sind eines der Markenzeichen der DEG"

Beide Klubs würden "bei sämtlichen Kommunikationsanlässen" auf die jeweiligen Tiere in ihren Logos verzichten, teilte die DEL mit. Die DEG werde zudem mit einem besonderen Trikot auflaufen, auf dem auch der Löwe im Logo fehlt.

Anzeige

SPORT1-Podcast: Die "Eishockey Show" - jeden Donnerstag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

"Besondere Ideen sind eines der Markenzeichen der DEG. Deswegen haben wir diese außergewöhnliche Aktion für den Arten- und Naturschutz gerne mit initiiert. Schön, dass auch die Kölner Haie sofort mitgemacht haben. Die punktuelle Herausnahme der Tiere aus den Logos verdeutlicht das Artensterben sehr eindrucksvoll", sagte DEG-Geschäftsführer Stefan Adam.

Die Eishockey Show feiert am Sonntag Premiere im Free-TV auf SPORT1
Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Paul Gärtner
Nächste Artikel
previous article imagenext article image