vergrößernverkleinern
Die Adler Mannheim empfangen in der PENNY DEL den ERC Ingolstadt
Die Adler Mannheim empfangen in der PENNY DEL den ERC Ingolstadt © Imago
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ismaning - SPORT1 zeigt den Kracher in der PENNY DEL zwischen den Adlern Mannheim und dem ERC Ingolstadt am Sonntag LIVE. Die Podcast-Familie hat einen Neuzugang.

In der PENNY DEL geht es weiter Schlag auf Schlag: Am kommenden Sonntag empfängt der Tabellenführer der Gruppe Süd Adler Mannheim den formstarken ERC Ingolstadt.

SPORT1 überträgt das Topduell auf dem gewohnten Sendeplatz live ab 17:00 Uhr im Free-TV. Als Experte ist Ex-Adler Rick Goldmann am Mikrofon im Einsatz.

Passend zum anstehenden Livespiel ist in der neuen Folge des DEL-Podcasts "Eiskalt auf den Punkt", die am heutigen Freitag erschienen ist, der Ingolstädter Larry Mitchell zu Gast. Im Gespräch mit Konstantin Krüger, Leiter Kommunikation der PENNY DEL, spricht der Sportliche Leiter des ERC unter anderem über seine positive Einstellung und die Ambitionen des Teams in dieser Saison.

Anzeige

Außerdem äußert sich Mitchell zum "Königstransfer" Daniel Pietta und erklärt, warum er großen Wert auf das Scouting legt. Weiter geht's mit der DEL im Free-TV bereits am kommenden Dienstag, wenn SPORT1 live ab 19:30 Uhr das bayerische Duell zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Augsburger Panthern zeigt.

Zudem gibt es in den kommenden Tagen auf SPORT1+ vier Livespiele aus der NHL zu sehen. Darunter das Gastspiel des deutschen Duos Leon Draisaitl und Dominik Kahun mit den Edmonton Oilers bei den Winnipeg Jets in der Nacht auf Montag live ab 03:00 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Die neue Podcast-Folge von "Eiskalt auf den Punkt" mit Ingolstadts Sportlichem Leiter Larry Mitchell

Nach Meinung vieler Experten kann der ERC Ingolstadt in dieser Saison ganz vorne mitmischen, abstreiten will das der Sportliche Leiter der Ingolstädter nicht: "Es stimmt, wir haben einen sehr guten Kader. Deshalb habe ich auch hohe Erwartungen an die Mannschaft", verrät Larry Mitchell in der neuen Folge des offiziellen DEL-Podcasts "Eiskalt auf den Punkt", der seit diesem Jahr zur SPORT1 Podcast-Familie gehört.

Ein Grund für die gestiegenen Ambitionen ist unter anderem auch ein Neuzugang aus Krefeld, auf den der Deutsch-Kanadier sichtlich stolz ist: "Der Transfer von Daniel Pietta war extrem wichtig für uns. Er ist für mich seit Jahren einer der besten Stürmer in der Liga. Jedes Team will unbedingt die Position des Stürmers bestmöglich besetzt haben, das ist uns gelungen."

Mitchell ist mittlerweile seit 14 Jahren in der DEL tätig, vor seiner Zeit in Ingolstadt war er unter anderem auch Trainer bei den Augsburger Panthern und Straubing Tigers. Daher hat es durchaus Gewicht, wenn der Routinier sagt: "Die Liga ist so gut wie nie. In meinen Augen sind wir mittlerweile besser als zum Beispiel die finnische Liga."

Die dritte Podcast-Ausgabe des neuen Jahres von „Eiskalt auf den Punkt“ ist seit dem heutigen Freitag auf podcast.sport1.de,in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-PlattformenSpotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar.

Können die Eisbären die Kantersiege gegen Krefeld und Köln wiederholen?

In der Gruppe Süd der PENNY DEL liegen die Adler Mannheim mit acht Siegen aus den ersten neun Spielen an der Tabellenspitze. Damit haben die Kurpfälzer aktuell die beste Bilanz der Liga, die sie gegen den ERC Ingolstadt gerne weiter ausbauen wollen.

Das wird allerdings keine einfache Aufgabe, denn der ERC ist gut in Form und konnte drei der vergangenen vier Spiele gewinnen. Zuletzt feierten die Ingolstädter am gestrigen Abend einen 3:1-Erfolg über den EHC Red Bull München. Mannheim ist also gewarnt, auch weil das erste Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams hart umkämpft war: Am Ende setzten sich die Adler mit 3:2 im Penaltyschießen durch.

Wie es diesmal ausgeht, zeigt SPORT1 auf dem Regel-Sendeplatz am Sonntag live ab 17:00 Uhr im Free-TV mit Kommentator Dennis Schulz und Experte Rick Goldmann. Am kommenden Dienstag steht dann das bayerische Duell Nürnberg Ice Tigers gegen Augsburger Panther auf dem Programm. Beide Teams befinden sich momentan im hinteren Teil der Gruppe Süd.

Doch nach jeweils vier Niederlagen zum Saisonstart geht der Trend leicht nach oben. Das erste Kräftemessen ging mit 4:1 klar an die Nürnberger. Matchwinner war Neuzugang Luke Adam, der mit bislang sieben Scorerpunkten zu den Leistungsträgern der Franken gehört. SPORT1 überträgt die Partie live ab 19:30 Uhr im Free-TV mit Kommentator Franz Büchner.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image