vergrößernverkleinern
Die Eisbären Berlin (in Rosa) kannten keine Gnade mit Krefeld
Die Eisbären Berlin (in Rosa) kannten keine Gnade mit Krefeld © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Krefeld Pinguine kassieren in der PENNY DEL die nächste üble Klatsche. Die Eisbären Berlin führen schon nach zwei Dritteln mit 6:0.

Die Krefeld Pinguine sind in der Deutschen Eishockey Liga (ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1) bei ihren Heimspielen nur noch Kanonenfutter. (Spielplan und Ergebnisse der DEL)

Das Schlusslicht der Nordgruppe unterlag am Donnerstag den Eisbären Berlin 1:6 (0:2, 0:4, 1:0) und kassierte nach dem 0:7 gegen die Kölner Haie und dem 3:7 gegen die Iserlohn Roosters die dritte üble Niederlage auf eigenem Eis in Serie.

Top-Talent Lukas Reichel und der Olympiazweite Leonhard Pföderl mit jeweils einem Tor und einem Assist überzeugten bei Tabellenführer Berlin, der schon die ersten beiden Duelle mit Krefeld mit 5:0 und 5:2 gewonnen hatte. (Tabellen der DEL)

Anzeige

SPORT1-Podcast: Der PENNY DEL Podcast "Eiskalt auf den Punkt" - jeden Freitag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image