vergrößernverkleinern
Dämpfer für die DEL-Teams aus München und Düsseldorf
Kantersieg für den ERC Ingolstadt © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ERC Ingolstadt fertigt die Nürnberg Ice Tigers ab und bleibt in der PENNY DEL an den Adler Mannheim dran.

Der ERC Ingolstadt bleibt Spitzenreiter Adler Mannheim in der Süd-Gruppe der PENNY Deutschen Eishockey Liga (PENNY DEL) auf den Fersen. Das Team von Trainer Doug Shedden fertigte die Nürnberg Ice Tigers mit 7:0 (3:0, 1:0, 3:0) ab und zog durch den dritten Sieg in Serie nach Punkten mit den Adlern gleich. Mannheim hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Wayne Simpson (7./55.), Mirko Höfflin (14.), Samuel Soramies (16.), Mathew Bodie (30.), Louis-Marc Aubry (42.) und David Elsner (60.) erzielten die Tore des ERC. Nürnberg ist nach 13 Spielen mit acht Punkten Letzter.

Das ebenfalls für Dienstag angesetzte Spiel zwischen den Kölner Haien und den Grizzlys Wolfsburg wurde wegen eines weiteren Coronafalls bei den Gästen kurzfristig abgesagt. Auch das für Sonntag geplante Heimspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven muss ausfallen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image