vergrößernverkleinern
Für die Adler Mannheim war auf dem Eis an diesem Tag nichts zu holen
Für die Adler Mannheim war auf dem Eis an diesem Tag nichts zu holen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der frühere deutsche Serienmeister Eisbären Berlin sorgt im Nord-Süd-Gipfel der Penny DEL für klare Verhältnisse und besiegt die Adler Mannheim deutlich.

Der frühere deutsche Serienmeister Eisbären Berlin hat im Nord-Süd-Gipfel der PENNY DEL für klare Verhältnisse gesorgt (Ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1).

Die Hauptstädter gewannen im Duell der Spitzenreiter der Nord- und Süd-Gruppe bei den Adler Mannheim mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1).

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Anzeige

Beide Teams haben noch drei Hauptrundenspiele zu absolvieren und werden aller Voraussicht nach jeweils als Erster mit Heimrecht in die Play-offs einziehen.

Meistgelesene Artikel

Fabian Dietz (10.), Matthew White (10./45.) und Parker Tuomie (39.) erzielten die Treffer für die Eisbären. Matthias Plachta (57.) gelang nur noch der Anschluss. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Adler überzeugen mit Hilfsaktion

Trotz der bitteren Klatsche gegen die Eisbären, gab es zumindest eine gute Nachricht für die Adler Mannheim: Durch die jährliche Aktion "Spiel der leuchtendne Herzen" sind rund 25.000 Euro für einen guten Zweck eingenommen worden.

Adler-Geschäftsführer Matthias Binder erklärte, dass im Vorfeld rund 5000 der blinkenden Herzen verkauft werden konnten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image