vergrößernverkleinern
Felix Schütz war bei der unglücklichen Final-Niederlage gegen Russland bei Olympia dabei
Felix Schütz war bei der unglücklichen Final-Niederlage gegen Russland bei Olympia dabei © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Das DEB-Team muss in Dänemark ohne Olympia-Silbermedaillengewinner Felix Schütz auskommen. Wie SPORT1 erfuhr, sagte der Kölner Stürmer seine Teilnahme ab.

Das deutsche Eishockey-Team muss bei der WM in Dänemark (4. bis 20. Mai LIVE im TV auf SPORT1 und im TICKER) auf Felix Schütz verzichten.

Nach SPORT1-Informationen sagte der Stürmer der Kölner Haie Bundestrainer Marco Sturm für die Titelkämpfe im Mai ab.

Nach Christian Ehrhoff, der seine Karriere im DEB-Team beendet hatte, ist Schütz der zweite Silbermedaillengewinner von Pyeongchang, der der deutschen Auswahl in Dänemark nicht zur Verfügung steht.

Dagegen hatte NHL-Star Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers angekündigt, bei der WM spielen zu wollen.

Die deutsche Mannschaft bekommt es dort in Gruppe B unter anderem mit Kanada, den USA und Finnland zu tun. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image