vergrößernverkleinern
Mit der neuen Season kommt natürlich auch eine neue Legende ins Spiel.
Mit der neuen Season kommt natürlich auch eine neue Legende ins Spiel © Electronic Arts / Respawn Entertainment
Lesedauer: 8 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die 8. Saison in Apex Legends steht vor der Tür. Der perfekte Moment um sich mit den Entwicklern über die Neuerungen beim beliebten Battle-Royale-Shooter zu unterhalten.

Für das Interview mit SPORT1 standen viele der Entwickler von Respawn-Entertainment Rede und Antwort. Apex Legends startet am 2. Februar in die 8. Saison, die praktischerweise auch noch pünktlich zum 2-jährigen Jubiläum des Titels am 4. Februar startet. Neben einer neuen Legendem und einer neuen Waffe, die schon vor ein paar Wochen angekündigt wurden, gab es auch einige Nerfs & Quality-of-Life Verbesserungen.

Die neue Legende hört auf den Namen Fuse und kommt explosiv daher. In einem Story-Trailer konnten die Spieler bereits erste Einblicke in die Geschichte des temperamentvollen Charakters bekommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

SPORT1: Fuse ist die 16. spielbare Legende in Apex Legends. Welche Fähigkeiten hat der neue Charakter und welche Rolle soll er in einem Team übernehmen?

Anzeige

OT Harrison (Game Designer - Fuse): Fuse ist unsere explosive neue Legende für die 8. Saison. Er liebt es, Dinge explodieren zu sehen und das spiegelt sich in seinen Fähigkeiten wider. Seine passive Fähigkeit heißt "Grenadier" und erlaubt es ihm, zwei Granaten pro Inventarslot zu stapeln. Dank seinem mechanischen Arm kann er Granaten auch weiter schleudern als andere Legenden. Seine taktische Fähigkeit heißt "Knuckle Cluster". Sie erlaubt ihm eine Streubombe abzuwerfen, die beim Aufprall kontinuierlich Sprengstoff ausstößt. Seine ultimative Fähigkeit ist "The Motherlode" mit der er einen Mörser verschießt, der Feuerbomben in einem großen Areal verteilt. Er eignet sich eher für den Fernkampf, da alle seine Fähigkeiten ziemlich weit schießen können. Er ist besonders geeignet um gegnerische Squads aus der Deckung zu zwingen. 

SPORT1: Er kann also alle Granaten im Spiel über weitere Distanz schießen und mehr davon mit sich herumtragen?

Jason McCord (Design Director): Genau, er fühlt sich an wie ein Granaten-Sniper.

OT Harrison (Game Designer - Fuse): Er ist natürlich nicht so präzise wie ein Sniper, aber er kann Gegner ziemlich gut unter Druck setzen. Und jemanden auf lange Distanz mit einem Arc Star zu treffen, macht einfach nur Spaß.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

SPORT1: In dem Trailer zu Season 8 war ja schon die neue Waffe, der 30-30 Repeater zu sehen. Was erwartet die Spieler?

Eric Canavese (Game Designer - Weapons and Ranked): Der 30-30 Repeater fällt in die Kategorie der Sturmgewehre und verwendet schwere Munition. Die Waffe feuert recht langsam, man kann sie irgendwo zwischen der G7 Scout und der Longbow einsortieren. Vielleicht steckt auch ein bisschen Wingman drin. Eines der Highlights der Waffe ist, dass sie beim Anlegen eine Ladung aufbaut, die den Schaden des nächsten Schusses erhöht, ähnlich wie beim Charge Rifle. Man wird also belohnt, wenn man sich beim Abdrücken zurückhält und sich darauf konzentriert den ersten Treffer ins Ziel zu bringen. Die Waffe passt am besten für die Kategorie mittlere bis große Reichweite, mit den 2x und 4x Optiken wird man sicher erfolgreich sein. Interessant ist auch, dass die Waffe segmentweise nachgeladen werden kann, wie die Mastiff. Man kann also eine Patrone nach der anderen nachladen und sich immer auf die aktuelle Situation im Gefecht anpassen, indem man während des Nachladens schießt oder nach jedem Schuss nachlädt, um durchgehend ein volles Magazin zu haben.

SPORT1: Sind für die kommende Saison neue Fahrzeuge geplant?

Jason McCord (Design Director): Da muss ich leider verneinen, für die 8. Saison sind keine Fahrzeuge geplant.

SPORT1: Wird es Änderungen oder Neuerungen beim Crafting-System geben?

Jason McCord (Design Director): Nein, auch da ändern wir nichts. So wie das Crafting derzeit funktioniert, sind wir sehr zufrieden.

Die neue Legende: Fuse.
Die neue Legende: Fuse. © Electronic Arts / Respawn Entertainment

SPORT1: Wie sieht es mit Events aus? Zum zweijährigen Jubiläum wird es doch sicherlich etwas Besonderes geben?

Brian Vidovic (Game Designer - Modes and Events): Wir haben viele Ideen für Events, dazu kann ich aber derzeit noch nichts Konkretes sagen. Ich kann aber schon einmal verraten, dass wir für das Jubiläum auf jeden Fall etwas Aufregendes geplant haben. Und natürlich wird es auch im Laufe der Saison eine Menge spaßige Events geben, ähnlich wie in der Vergangenheit. Dazu wird es sicher noch Updates geben, wenn es soweit ist. 

Jason McCord (Design Director): Ich kann noch hinzufügen, dass die achte Saison hinsichtlich der Anzahl an coolen Events unübertroffen ist.

SPORT1: Reden wir über Damage Tracker. Wie werden sie funktionieren?

Jason McCord (Design Director): Der Damage Tracker ist ein einfaches Feature, oben rechts am Bildschirm, wo auch die Kills angezeigt werden, wird zukünftig der in der Runde verursachte Schaden angezeigt. Jede Season schauen wir uns genau an, welche Features sich die Fans auf Reddit, Twitter und so wünschen. Wir wollen die Spielerfahrung so angenehm wie möglich machen. Das Spiel verlangt von den Spielern, eine bestimmte Menge Schaden für eine der Challenges zu verursachen oder erfahrene Spieler versuchen, das Abzeichen für 2000 oder 4000 verursachten Schaden zu bekommen. Das Feature soll den Spielern helfen, auch während des Spiels den Fortschritt im Blick zu haben. Außerdem macht es richtig Spaß, die Zahl steigen zu sehen.

Mittlerweile gibt es 16 Legenden in Apex Legends, die Entwickler achten sehr auf die Balance.
Mittlerweile gibt es 16 Legenden in Apex Legends, die Entwickler achten sehr auf die Balance. © Respawn Entertainment / Electronic Arts

SPORT1: Sind für die kommende Saison Nerfs geplant? Ich denke es gibt noch ein paar Dinge, die getan werden müssten.

Steven Ferreira (Team Director): Wir schauen uns jede Saison an, wie wir die Balance optimieren können. Sei es durch Buffs oder Nerfs, das Ziel ist immer, die Spielerfahrung auszubalancieren. Für Season 8 haben wir auch ein paar Sachen geplant.

Eric Canavese (Game Designer - Weapons and Ranked): Unsere geliebte Wraith hat immer noch eine außerordentlich hohe Siegesrate. Daher werden wir ihre Hitbox verändern. Wir denken, dass ist der beste Weg sie anzupassen, ohne ihre Werte oder Fähigkeiten zu verändern. Bis jetzt mussten wir jede Saison etwas an Wraith anpassen, diesmal vergrößern wir ihre Hitbox ein kleines Bisschen. Sie passt immer noch auf das Model, aber das wird helfen, sie ein wenig in die Schranken zu weisen. Sie wird auch weiterhin klein und unauffällig sein, das war uns sehr wichtig.

Auch Horizon bekommt einen kleinen Nerf ab, ihre taktische Fähigkeit ist etwas zu stark. Wir haben die Abklingzeit verlängert, um sie ein wenig abzuschwächen.

Brian Vidovic (Game Designer - Modes and Events): Ich hab auch noch einen pikanten Nerf zu bieten, meinen Favoriten. Das Gas von Caustic wird von nun an verschwinden, sobald sein Squad gefallen ist. Es ist nur eine Zeile in den Patchnotes, aber eine sehr wichtige!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Eric Canavese (Game Designer - Weapons and Ranked): Rampart kriegt ein bisschen Liebe ab, ihre stationäre Waffe kann bisher 120 Grad rotieren. Ab sofort kann sie einen Bereich von 180 Grad, und dadurch etwas mehr Fläche, abdecken. Das sollte ihr helfen defensiv besser zu arbeiten und wichtige Engstellen abzudecken. Außerdem haben ihre Mauern ab sofort mehr Lebenspunkte während der Aufbauphase. Bisher hatte die Mauer nur einen Lebenspunkt, während sie aufgebaut wurde und konnte mit nur einem Schuss ausgeschaltet werden. Jetzt hat die Mauer während des Baus 45 Lebenspunkte um ein wenig mehr auszuhalten. 

SPORT1: Das klingt nach großartigen Neuerungen für das Spiel. Was denkt ihr, wodurch unterscheidet sich Apex von der Konkurrenz und was macht Apex besser als die anderen Battle-Royale-Games?

Steven Ferreira (Team Director): Ich denke, innerhalb des Battle Royale Kosmos ist Platz für viele verschiedene Spielerfahrungen und selbst mit unserem eigenen Titel, Apex, wollen wir nicht den Status Quo verwalten, sondern nach vorne schauen und schon über die nächste und übernächste Saison nachdenken. Wir fragen uns immer wieder, wie wir das Battle Royale noch weiterentwickeln können ohne die Identität als Apex zu verlieren. Der Kern der Apex Spielerfahrung sind auf jeden Fall die Charaktere, alles kommt auf die Legenden zurück. Ich denke, das definiert die Spielerfahrung von Apex. Wir wollen das Spiel natürlich frisch und abwechslungsreich halten, aber egal wohin die Reise gehen wird, die Charaktere werden immer das Herz dieses Spiels sein. Wir alle lieben es das Spiel zu entwickeln, aber auch das Spiel selbst zu spielen. Das Spielgefühl ist der Kern und die Legenden bauen darauf auf. Und genau dadurch hat Apex diese einzigartige Identität, die es zu dem macht, was es ist.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image