vergrößernverkleinern
Mousesports siegt beim CSGO-Turnier der DreamHack Open Tours
Bei der DreamHack Open Tours 2019 in Frankreich ging es diesmal um einen Preispool von insgesamt über 100.000 US-Dollar. Gespielt wurde Counter Strike: Global Offensive. Teil nahmen 8 bekannte Teams © DreamHack | Alex Maxwell
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der DreamHack Open Tours 2019 in Frankreich ging es diesmal um einen Preispool von insgesamt über 100.000 US-Dollar. Gespielt wurde Counter Strike: Global Offensive. Teil nahmen 8 bekannte Teams.

Mousesports hat das Counter-Strike-Turnier der DreamHack Open Tours 2019 gewonnen. Im Finale setzt sich das Team mit Sitz in Hamburg konnte sich in Frankreich mit 2:0 im Finale gegen das serbische Team Valiance durchsetzen, die sich deshalb mit dem zweiten Platz zufrieden geben mussten.

Nach langem hin und her konnte mousesports ihre eigene Mapauswahl Train mit 16:12 gegen Valiance gewinnen. Auch auf der zweiten Map Mirage startete mousesports zwar zunächst stark, ließ Valiance dann aber doch wieder bis auf wenige Runder herankommen bevor man schließlich mit 16:11 die Map und somit auch die Bo3-Serie für sich entscheiden konnte.

Gewonnen hat das Team als erstplatzierte damit ganze 50.000 US-Dollar aus dem insgesamt 100.000 Dollar schweren Preispool.

Anzeige

AVANGAR fand sich bei dem Turnier auf dem dritten, und G2 Esports auf dem vierten Platz wieder.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1 eSPORTS Shop! | ANZEIGE

Nach einigen Umstellungen im Team von mousesports, bei denen im Übrigen kein deutscher Spieler im Kader steht, versucht das Team weiter den Anschluss an die Weltspitze nicht zu verlieren.

Der Sieg bei der DreamHack Open ist ein guter und wichtiger Schritt in diese Richtung, aber das Teilnehmerfeld musste auch hier ohne eines der besten zehn Teams der Welt auskommen.

Autor: Alexander Hugo

Nächste Artikel
previous article imagenext article image