vergrößernverkleinern
Vici Gaming muss den Slot bei den IEM Katowice 2020 aufgeben
Vici Gaming muss den Slot bei den IEM Katowice 2020 aufgeben © IEM / ESL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

TYLOO nimmt bei den bevorstehenden IEM Katowice aufgrund von durch den Coronavirus verursachten Visa-Problemen anstelle von Vici Gaming teil.

Bei den IEM Katowice 2020 tritt TYLOO als Ersatz für Vici Gaming an. Letztere haben wegen des Coronavirus mit Visa-Problemen zu kämpfen und letzten Endes ihren Startplatz verloren. 

Coronavirus und das Visum

ViCi Gaming konnte die Asian Closed Qualifier für sich entscheiden und sich ein Ticket nach Polen sichern. Problematisch ist das Visa eines einzigen Spielers, der namentlich nicht genannt wurde. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

TYLOO bereitet sich bereits seit Anfang Februar in einem Bootcamp in der Ukraine vor. Vom 24. Februar bis 1. März werden sie in Gruppe B antreten.

Anzeige

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Weitere Gruppenmitglieder sind Team Liquid, mousesports und die Evil Geniuses. In ihrem ersten Spiel treten sie gegen Finn "karrigan" Andersen und seine Kollegen von mousesports an. 

Die Gruppen der IEM Katowice 2020
Die Gruppen der IEM Katowice 2020 © IEM / ESL

Der Koreaner Seon-Ho "xeta" Son feiert in Katowice sein Debüt. Er ersetzte den ehemaligen Spieler Hansel "BnTeT" Ferdinand, der das Team verlassen hat und sich Gen.G anschloss. Zuletzt trat das chinesische Team bei den CS:GO Asia Championships 2019 an und belegte nach einer Niederlage gegen mousesports den 3. bis 4. Platz.

Dem Sieger der Intel Extreme Masters winken 250.000 US-Dollar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image