vergrößernverkleinern
Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi ist der erfolgreichste deutsche eSportler. Mit Team Liquid gewann er 2017 das The International, 2018 greift er erneut an.
Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi (Mitte) ist der erfolgreichste deutsche eSportler. Mit Team Liquid gewann er 2017 das The International © The International 2017 Dota® 2 Championships
teilenE-MailKommentare

Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi ist der erfolgreichste deutsche eSportler. Mit Team Liquid gewann er 2017 das The International, 2018 greift er erneut an.

Mit gerade einmal 25 Jahren ist Kuro Salehi Takhasomi eSports-Millionär. Bekannt unter dem Namen "KuroKy" gewann der Deutsche zusammen mit Team Liquid im vergangenen Jahr das größte eSports-Turnier der Welt: "The International". 

Damals wanderten rund 10,8 Millionen US-Dollar auf das Konto des Teams. Darüber hinaus gehört er zur absoluten Dota-2-Elite und ging in der Vergangenheit bei zahlreichen Turnieren als Sieger hervor.

In Bezug auf das International ist KuroKy nicht nur aktueller Titelträger, gemeinsam mit vier anderen Spielern ist er in bislang allen Ausgaben der Dota-WM angetreten. 

Von Berlin an die Weltspitze

1992 in Berlin geboren, begann das deutsche Ausnahmetalent früh, sich für Videospiele zu begeistern. Ein Grund hierfür dürften auch anhaltende Schmerzen in den Beinen gewesen sein, die ihn nicht problemlos draußen im Freien spielen ließen.

Erste Berührungspunkte mit der Welt des eSports hatte der Berliner in Form von WarCraft III, respektive der Modifikation Defence of the Ancient, kurz DotA. 

Kleiden wie die eSports-Stars:

SPORT1 eSPORTS Shop

Kurz darauf begann er für das deutsche Team World Eaters zu spielen, wechselte aber 2008 zur weltbekannten eSports-Organisation mousesports. Im gleichen Jahr wurde er zudem von der DotA-Community zum "Carry of the Year" gewählt. Im Jahr 2011 begann er Dota 2 zu spielen und trat hier für GoSu Gamer auch beim ersten The International an. Von hier an sollte es steil bergauf gehen. 

Es folgten mehrere Wechsel zu erfolgreichen und weltbekannten Teams, ehe er im Jahr 2015 zu seinem aktuellen Arbeitgeber und dem aktuellen Weltmeister Team Liquid kam. Hier hat der Deutsche derzeit die Rolle des Teamcaptains inne. 

Für den Experten Felix "JeeF" Jedelhauser, der selbst als Coach beim ersten The International teilnahm, ist das aktuelle Team um den deutschen eSports-Millionär etwas besonderes.

"Publikumsliebling. TI7-Gewinner. Ein unverändertes Lineup seit dem letzten The International, was auch eine Seltenheit ist. Es sind grandiose Spieler, die als Team wie ein Schweizer Uhrwerk funktionieren", verriet er auf SPORT1-Anfrage: "Von dem deutschen Veteran KuroKy bis hin zu ihrem Midlaner Amer "Miracle-" Al-Barkawi ist Team Liquid ein Team, das Dota 2 auf ein neue Stufe hebt."

Die Karriere im Zuge des The International

Beim größten eSports-Turnier der Welt trat KuroKy insgesamt sieben mal an. So spielte er im Zuge des ersten TI noch für GoSu Gamers, ehe im darauffolgenden Jahr ein Engagement bei mousesports auf dem Plan stand. Während des TI3 und TI4 gehörte der Berliner zum Aufgebot von Natus Vincere (Na'Vi), ehe es für eine Season und das TI5 zu Team Secret ging.

Seit 2016 und dem TI6 spielt KuroKy für Team Liquid und konnte zusammen mit seinem Team 2017 erstmals das International gewinnen. Im Roster von Na'Vi schrammte er bereits 2013 ganz knapp am Gewinn des Turniers vorbei, als er im Finale gegen Alliance das Nachsehen hatte. 

Auch in diesem Jahr gehört KuroKy zum Aufgebot von TL. Gemeinsam mit seinen Team Kollegen plant er erstmals in der Geschichte des The International, den Titel zu verteidigen. Ob es ihm gelingt, können Fans und Anhänger seit dem 15. August live auf Twitch mitverfolgen. 

Erneut geht es um ein Preisgeld von knapp 25 Millionen US-Dollar. Das Event findet vom 15. bis 25. August in Vancouver, Kanada statt. Erstmals seit dem ersten TI 2011 in Köln, wird das Turnier nicht in Seattle ausgetragen. 

---

Weitere News zu Dota 2:

Wer zockt sich zum Millionär?

---

Nächste Artikel
previous article imagenext article image