FIFA FUT Champions Cup Manchester 2018: Deto gegen Timox - Die letzten Tore
teilentwitternE-MailKommentare

Manchester - 26 deutsche FIFA-Profis gehen beim FUT Champions Cup in Manchester an den Start. Vor allem ManCity-Profi Kai "deto" Wollin zeigt direkt eine starke Leistung.

Die 128 besten FIFA-Spieler der Welt zocken beim zweiten FUT Champions Cup in Manchester um insgesamt 200.000 US-Dollar Preisgeld.

SPORT1 überträgt alle Tage vom FUT Champions Cup Manchester exklusiv auf YouTube mit deutschem Kommentar. (Samstag ab 13 Uhr, Sonntag ab 13 Uhr)

Am ersten Turniertag trennte sich bereits bei der deutschen FIFA-Elite die Spreu vom Weizen.

Mit Timo "TimoX" Siep, Benedikt "Salz0r" Saltzer (beide VfL Wolfsburg), dem deutschen Meister Tim "TheStrxnger" Katnawatos (FC Basel) sowie Cihan Yasarlar (RB Leipzig) stellte FIFA-Deutschland ein extrem starkes Teilnehmerfeld für das Event.

Kai "deto" Wollin (Manchester City) spielte bei seinem Heimspiel im Victoria Warehouse groß auf. Mit fünf Siegen in Folge zeigte der gebürtige Dortmunder seine Dominanz und sicherte sich die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Phase.

Auch Marvin "M4RV" Hintz (Bayer 04 Leverkusen), TimoX und TheStrxnger konnten sich mit insgesamt vier Siegen und einer Niederlage durchsetzen.

Deutscher Underdog überrascht

Mit Marius "Tomaten-Marius" Hardt überraschte auch ein deutscher Underdog die internationale FIFA-Prominenz. Der 20-Jährige startete mit drei Siegen in das Turnier, verlor danach aber zwei Partien. Tim "TimLatka" Schwartmann (FC Schalke 04) startete mit drei Siegen und zwei Niederlagen.

Trotzdem müssen die deutschen Spieler noch zittern. Für ein Weiterkommen sind im Suisse-System vier Siege aus insgesamt sieben Partien nötig. Die sechste und siebte Partie wird erst am Samstag ausgespielt. Erst dann stehen alle Teilnehmer an der K.o.-Phase fest.

Stuttgart- und Köln-Spieler mit bitterer Pleite

Marcel "Marlut" Lutz (VfB Stuttgart) fand in Manchester gar nicht in das Turnier. Mit vier Niederlagen schied der Stuttgarter aus. Auch Timo "praii" Gruneisen (1. FC Köln) gelang es nicht, in Manchester zu überzeugen.

Gegen Marcus "Marcuzo" Jörgensen  (2:5) und "Pahinhoo" (1:9) musste der Rheinländer zwei bittere Pleiten zum Turnierstart einstecken. Auch in den beiden Folgepartien konnte er das Ruder dann nicht mehr herumreißen.

Die Streamzeiten des FUT Champions Cup im Überblick:

Fr., 13 Uhr - 20.30 Uhr: Vorrunde (Suisse 1-5)
Sa., 13 Uhr - 23.15 Uhr: Vorrunde (Suisse 6 & 7) und K.o.-Phase LIVE im YouTube-LIVESTREAM
So., 13 Uhr - 22.30 Uhr: Viertel-, Halb-, Konsolen- und Grand Final LIVE im YouTube-LIVESTREAM

Kommentiert wird die gesamte Übertragung von den FIFA-Experten Malte Hedderich und Georg Raffelt (beide bPart Gaming). Am Finaltag werden sie vom deutschen Vizemeister in FIFA 18 unterstützt: Mirza Jahic (1. FC Köln) erweitert das Experten-Team für die Final-Partien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel