FIFA 18: So ballert sich Bochum zur WM
teilenE-MailKommentare

Nach einem starken Auftritt im Finale des Xbox-One-Brackets der Global Series Playoffs in FIFA 18 krönt sich ein Bochumer-Spieler zum Champion.

Der Bochumer Michael "MegaBit" Bittner hat sich bei den Global Series Playoffs in FIFA 18 zum XBOX-Champion gekrönt. 

In einem äußerst spannenden Final gelang dem Deutschen fast alles und er konnte sich verdient gegen den bei Olympique Lyon unter Vertrag stehenden Spieler Fouad "Rafsou" Fares durchsetzen. 

Bereits in den ersten Minuten des Hinspiels gelang es MegaBit, mit zwei Treffern in Führung zu gehen. Zum 1:0 versenkte er einen Elfmeter.

Rafsou wollte sich jedoch nicht kampflos geschlagen geben und sicherte sich mit zwei starken Einzelaktionen den Ausgleich. 

Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit schüttelte Bittner ein perfektes Passspiel aus dem Ärmel und markierte nach einem starken Zuspiel in die Spitze den 3:2-Siegtreffer. 

MegaBit kassiert 35.000 Dollar Preisgeld

Auch das Rückspiel lebte von der Dynamik, die sich zwischen beiden Spielern aufgebaut hatte. Wie in der ersten Partie gelang es MegaBit bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff, in Führung zu gehen und kurz danach auf 2:0 zu erhöhen. Doch Rafsou drängte erneut auf den Ausgleich. 

Selbst bei einem Stand von 2:2 ließ sich Bittner jedoch nicht beirren, er konnte kurze Zeit später auf 3:2 erhöhen. Freistehend vor dem gegnerischen Torwart schob er danach sogar noch lässig ins rechte Eck ein und krönte sich mit dem Ergebnis von 4:2 zum Xbox-One-Champion. Damit sackte er auch 35.000 US-Dollar Preisgeld ein.

FIFA 18: Deutscher schießt sich zur WM

Drei Deutsche mit WM-Ticket

Für die anderen Deutschen, die sich für die Runde der besten 16 qualifizierten und somit das WM-Ticket für die August lösten, lief es nicht ganz so gut.

Lukas "Sakul" Vonderheide musste im deutschen Duell am Morgen gegen den Bochumer Turniersieger die Segel streichen und auch Niklas Raseck unterlag gegen den amtierenden Weltmeister Spencer "GORILLA" Ealing im Viertelfinale.

Die Global Series Playoffs waren die letzte Chance für Spieler auf ihre Startplätze für den FIFA 18 eWorld Club in London in August (LIVE auf SPORT1).

Aus 64 Xbox-Spielern haben nur 16 Teilnehmer diese Chance genutzt. Mit seinem Sieg bei den Playoffs geht Bittner auch als Gruppenkopf in die kommende Weltmeisterschaft.

Start der PlayStation-4-Runde

Am kommenden Freitag starten dann die besten PS4-Spieler in die Global Series Playoffs in FIFA 18.

Bereits ab Freitag 14 Uhr überträgt SPORT1 das Event live auf YouTube und am Samstag live im Free-TV.

-----

Lesen Sie auch:

Match-Marathon: Bochums Bittner zockt 40 Games in fünf Stunden

teilenE-MailKommentare