FIFA 18: So spielen die Profis ihre Matches
teilenE-MailKommentare

Mit starken Leistungen spielt sich "M4RV" ins Endspiel der PS4-Playoffs von FIFA 18. In einem spannenden Finale hat der Leverkusen-Profi aber das Nachsehen.

Am Ende fehlte Marvin "M4RV" Hintz das nötige Quäntchen Glück: Der FIFA-18-Profi von Bayer 04 Leverkusen musste sich trotz starker Leistung auf dem Weg ins Finale im Endspiel Gonzalo Nicolas "nicolas99fc" Villalba geschlagen geben. M4RV verlor das Finale der Global Series Playoffs auf der PlayStation 4 nach Hin- und Rückspiel 3:5.

Einen kleinen Trost gab es dennoch für den Profi-Zocker: Er ist einer von acht deutschen FIFA-Profis, die im August in der Endrunde der Weltmeisterschaft in FIFA 18 (FIFA eWorld Cup 2018) antreten dürfen.

Gegenüber SPORT1 verriet der B04-Gamer: "Ich wusste, es wird ein schweres Finale und die Spiele davor waren sehr knapp. Ich wusste, ich musste hinten gut stehen und nichts zulassen. Aber es war halt zu schwer gegen ihn. Im ersten Spiel hat er alles perfekt gemacht und so ist der Sieg verdient. Aber ich bin trotzdem stolz auf meine Leistung und jetzt wird noch ein bisschen gefeiert."

ManCity-Profi geschlagen

Auf dem Weg ins Finale traf der Spieler von Bayer 04 auf gleich mehrere deutsche Weggefährten. So setzte er sich gegen Dani Fink vom VfL Bochum und zwei Runden später gegen Vizeweltmeister Kai "deto" Wolling von Manchester City im Viertelfinale durch. Gerade dieses Duell entwickelte sich zu einer Zitterpartie und konnte am Ende erst im Elfmeterschießen entschieden werden. 

M4RVs Finalgegener Nicolas hatte auf dem Weg ins Finale den deutschen Spieler Lukas "Lukas_1004" Seiler und später Stefano Pinna, den Eisvogel-Bezwinger, geschlagen. 

Mit seinem Sieg im Finale der FIFA 18 Global Series Playoffs auf der PlayStation 4 sicherte sich Nicolas nicht nur das Ticket für das Finale in London, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 35.000 US-Dollar und einen Startplatz als Gruppenkopf. Der Zweitplatzierte M4RV darf sich zumindest über 16.000 US-Dollar freuen.

Deutsche Dominanz in London

Wie schon in Amsterdam während der Playoffs wird Deutschland den größten Teil der Finalteilnehmer in London stellen. Bereits im vergangenen Jahr konnten sich drei deutsche Spieler ins Halbfinale spielen, am Ende triumphierte mit Spencer "UNILAD Gorilla" Ealing, mittlerweile FaZe Gorilla, der einzige Nichtdeutsche in der damaligen Top-4. 

Diese Deutschen sind in London dabei:

Xbox:

  • Michael "MegaBit" Bittner (VfL Bochum)
  • Niklas Raseck 
  • Lukas "Sakul" Vonderheide (Fokus Clan)

PlayStation:

  • Kai "deto" Wollin (Machester City)
  • Mohammed "Mo_Aubameyang" Harkous (Team expert)
  • Marvin "M4RV" Hintz (Bayer 04 Leverkusen)
  • Philipp "Eisvogel" Schermer (Team EnVy)
  • Tim "TheStrxnger" Katnawatos (FC Basel)

SPORT1 überträgt das Finale in London kommenden August (2. bis 4.) LIVE im TV und LIVESTREAM übertragen. 

FIFA 18: SPORT1 bei den Global Series Playoffs in Amsterdam

----------

Lesen Sie auch

FIFA 18: Fünf Deutsche holen WM-Ticket bei Global Series Playoffs

FIFA 18: MegaBit holt in Amsterdam die Xbox-Global Series Playoffs

Nächste Artikel
previous article imagenext article image