vergrößernverkleinern
FIFA TOTW Woche 41: Das Team der Namenlosen
FIFA TOTW Woche 41: Das Team der Namenlosen © EA Sports / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In vielen europäischen Top-Ligen rollt der Ball nach wie vor. Auch in der virtuellen Fußball-Welt von FIFA 20, bei dem das TOTW wieder für reichlich Abwechslung sorgt.

Die Fußball-Saison 2019/2020 ist in Deutschland vorbei. In den europäischen Top-Ligen wie England, Spanien oder Italien rollt der Ball jedoch nach wie vor. So gab es vergangenen Spieltag auch wieder genug aktive Spieler, die für eine Wahl ins 41. FIFA 20 Team of the Week (TOTW) in Frage kamen.

Im TOTW stehen jeweils die Spieler, die sich am vergangenen Spieltag durch herausragenden Leistungen hervorgetan haben. Für jeden dieser Spieler erscheint eine im FIFA Ultimate Team Modus (FUT) nutzbare Spielerkarte, deren Werte im Vergleich zur schon bestehende Basiskarte erhöht wurden.

TOTW 41 - Ein Team der Namenlosen?

Normalerweise strotzen die TOTWs nur so vor Starpower. Da die besten Spieler meist auch die besten Leistungen erbringen, bleibt für die weniger gesegneten wenn überhaupt nur der Platz auf der Bank oder in der Reserve der allwöchentlichen Star-Auswahl. Wirklich große Namen findet man im aktuellen TOTW aber erst nach zweimaligem Anschauen. Einzig und allein Arturo Vidal, Ever Banega, David Silva und vielleicht noch Altmeister Nani lassen sich noch guten Gewissens in die Riege der Superstars zählen (oder im Falle von Nani ehemals zählen lassen). 

Anzeige

Mit Barcelona (Vidal) und Manchester City (Silva) sind auch nur zwei absolute Top-Teams in der 41. Ausgabe der beliebten Promo-Reihe vertreten. 

Das komplette Team of the Week 41 im Überblick 

Erste Elf

  • TW: Allesio Cragno (84), Cagliari
  • IV: John Egan (81), Sheffield United
  • IV: Federico Fazio (83), AS Roma
  • RV: Ruben Pena (82), Villarreal CF
  • ZDM: Franck Yannick Kessie (82), AC Mailand
  • ZM: David Silva (89), Manchester City
  • ZM: Ever Banega (86), Sevilla FC
  • LM: Nani (85), Orlando City SC
  • ZOM: Arturo Vidal (86), FC Barcelona
  • ST: Francesco Caputo (86), Sassuolo
  • ST: Michail Antonio (82), West Ham United

Bank

  • TW: Iván Cuéllar (81), CD Léganes
  • LV: Charlie Tylor (81), Burnley
  • ZM: Pablo Hernández (81), Leeds United
  • ZOM: Andreas Weimann (82), Bristol  City
  • ST: Junior Negao (81), Ulsan Hyundai
  • ST: Paulinho (81), Braga
  • ST: Papiss Demba Cissé (81), Alanyaspor

Reserve

  • RAV: Numa Lavanchy (75), Lugano
  • RV: Philip Zinckernagel (76), FK Bodo/Glimt
  • ZM: Vito Hammershoj-Mistrati (74), Randers FC
  • ST: Dario Tadic (75), Brondby IF
  • ST: Mikael Uhre (75), Brondby IF
Nächste Artikel
previous article imagenext article image