vergrößernverkleinern
Das FIFA 21 Premier League Team of the Season mit Gündogan, Son und Co.
Das FIFA 21 Premier League "Team of the Season" mit Gündogan, Son und Co. © EA Sports
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Da ist es also, das Team of the Season. Doch das Premier League TOTS ist nicht so stark, wie es sich FIFA-Spieler erhofft haben - Meta-Spieler gibt es trotzdem viele.

Entgegen unserer Vermutung wurde das PL-TOTS schon einen Tag früher veröffentlicht. Insgesamt haben 15 Spieler den Weg in die Startelf gefunden. Durch SBCs können weitere Karten wie Rodri (Manchester City) oder Patrick Bamford (Leeds United) freigeschaltet werden. Im Vergleich zu den letztjährigen Teams wurden die Werte insgesamt etwas verringert. Ein Kevin de Bruyne hatte in FIFA 20 noch eine TOTS-Karte mit einer 99er-Bewertung und 92 Tempo – nun ist es eine 96er-Karte mit 83 Tempo.

Meta-Karten soweit das Auge reicht

Die größten Überraschungen sind der junge Innenverteidiger Wesley Fofana von Leicester City und Mason Mount vom FC Chelsea. Beide haben natürlich eine starke Saison gespielt (Fofana hat FIFA 21 mit einer 70er-Bewertung begonnen), aber die FIFA-Community hat die Leistungen von John Stones und Phil Foden (beide Manchester City) als stärker eingeschätzt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das PL-TOTS ist traditionell das Stärkste in FIFA, da die Spieler der Premier League als overpowered gelten. Es gibt einige Karten in diesem Team, die perfekt in die aktuelle Meta passen. Zum einen wäre das der Rechtsverteidiger Joao Cancelo, dessen schlechtester Wert eine 82 ist. Vor allem sind es aber seine 94 Tempo, die wichtig sind, um Angreifer nicht davonlaufen zu lassen.

Anzeige

Marcus Rashford, Mohamed Salah, Bruno Fernandes und Heung-Min Son sind die überragenden Karten dieses Teams. Etwas absurd sind die Werte des Portugiesen Fernandes: 92 Tempo, 97 Schießen, 97 Passen und 96 Dribbling. Seine Schusswerte sind genauso gut wie die von Harry Kane – das passt irgendwie nicht so recht.

Rashford und Salah haben jeweils 99 Tempo, und darauf wird in FIFA bekanntlich zuerst geschaut. Rashford hat fünf Sterne Spezialbewegungen, dafür kann der Ägypter etwas besser schießen. Heung-Min Son wird auch ein Vermögen kosten, denn 96 Tempo, 96 Schießen, 95 Dribbling und fünf Sterne schwacher Fuß suchen seinesgleichen.

Der beste Spieler dieser Saison, Harry Kane, ist klassischerweise kein Meta-Spieler, da er zu groß und zu unbeweglich für einen FIFA-Stürmer ist.

  • TW: Ederson, Manchester City – 94 OVR
  • RV: Joao Cancelo, Manchester City – 91 OVR
  • IV: Rúben Dias, Manchester City – 94 OVR
  • LV: Luke Shaw, Manchester United – 89 OVR
  • ZDM: Tomas Soucek, West Ham United – 91 OVR
  • ZM: Mason Mount, FC Chelsea – 92 OVR
  • ZM: Ilkay Gündogan, Manchester City - 92 OVR
  • ZM: Kevin De Bruyne, Manchester City – 96 OVR
  • ZOM: Bruno Fernandes, Manchester United – 96 OVR
  • LM: Marcus Rashford, Manchester United – 93 OVR
  • LF: Heung-Min Son, Tottenham Hotspur – 94 OVR
  • RF: Mohamed Salah, FC Liverpool – 96 OVR
  • ST: Harry Kane, Tottenham Hotspur – 96 OVR
  • ST: Jamie Vardy, Leicester City – 94 OVR
Nächste Artikel
previous article imagenext article image