vergrößernverkleinern
Einmal mehr treffen einige der besten Hearthstone-Player in Krefeld aufeinander. TaKeTV lädt zum SeatStory IX Cup und bietet einen Prizepool mit 20.000 US-Dollar.
Einmal mehr treffen einige der besten Hearthstone-Player in Krefeld aufeinander. TaKeTV lädt zum SeatStory IX Cup und bietet einen Prizepool mit 20.000 US-Dollar. © TaKeTV, Sennheiser, Blizzard
teilenE-MailKommentare

Einmal mehr treffen einige der besten Hearthstonespieler in Krefeld aufeinander. TaKeTV lädt zum SeatStory IX Cup und bietet einen Preispool von 20.000 US-Dollar.

Mit dem Ruf als "spaßigstes Event des Jahres" versammelt TaKeTV ein weiteres Mal die Weltelite der Hearthstone-Spieler in Krefeld. In diesem Jahr spielen die 32 besten Kartenprofis um insgesamt 20.000 US-Dollar. Gerade durch den Meta-Shift, der mit den neuen Witchwood-Karten stattgefunden hat, verspricht das Event spannende Duelle mit den unterschiedlichsten Decks.

Der SeatStory Cup findet vom 26.07. bis zum 27.07. in den Krefeldern TaKeTV-Studios statt und wird die ganze Zeit über auf Twitch zu sehen sein. Der Sieger des Turniers erhält ein Preisgeld in Höhe von 10.000 US-Dollar. SPORT1 ist offizieller Medienpartner des Events.

Deathrattle Hunter und Heal Warlock

In diesem Jahr stehen besonders der Deathrattle Hunter und Shrudderwock im Mittelpunkt. Beide Decks kommen bei jeweils 22 Spielern zum Einsatz. Entsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zuschauer das eine oder andere Mirror-Match zu erleben. Dahinter finden sich der Even Warlock mit jeweils 14 und der Odd Paladin mit 10 Spielern. 

Jeder Spieler wählt im Best-of-5 zu Beginn eine Klasse und muss sie solange behalten, bis er ein Match verliert. Erst dann darf gewechselt werder. 

Unter dem Teilnehmerfeld finden sich auch einige deutschsprachige Akteure: Jan "Ek0p" Palys, Daniel "C4mlann" Märkisch, Tugay "MrYagut" Evsan, Petar "Gaara" Stevanovic und Cedric "Senfglas" Sander.

Zusätzlich hätte auch Sebastian "Xixo" Bentert antreten sollen, wurde jedoch durch Kevin "Casie" Eberlein ersetzt. 

Auch für SPORT1-Experte Thanh könnte Casie zum ganz großen Gewinner werden:

"Mein Tipp: Casie gehört mit zu den weltweit erfolgreichsten Spielern und wird von der Pro-Szene sehr respektiert. Bisher hat der große Titel aber noch auf sich warten lassen. Beim LHS-Modus ist es wichtig möglichst viele Decktypen dabei zu haben, da man bei einer Niederlage eventuell counterpicken kann. Der Gegner hingegen muss weiter das Gewinnerdeck spielen.", so Thanh gegenüber SPORT1.

"Zudem ist es sehr hilfreich Decks mitzunehmen, die hohes Highrollpotential haben, um auch Matches bei einem Counterpick mit etwas Glück zu gewinnen. In diesem Fall nutzt Casie den Control-Priest beispielsweise, der gegen aggressive Decks sehr viele reaktive Karten besitzt. Trifft man auf Controldecks, sucht man nach mehreren Mindblasts für den nötigen Schaden. Diese Flexibilität ist ein gutes Beispiel für ein gutes LHS-Deck"

-----

Weitere News zu Hearthstone:

Hearthstone: Mill-Warlock zurück in der Meta

Hearthstone: So spielt man den Egg-Hunter in der aktuellen Meta

Nächste Artikel
previous article imagenext article image