vergrößernverkleinern
eSport: Maurice Stückenschneider wünscht sich Betreuung für junge Spieler, Maurice Amazing Stückenschneider war zuletzt auch bei Schalke aktiv
eSport: Maurice Stückenschneider wünscht sich Betreuung für junge Spieler, Maurice Amazing Stückenschneider war zuletzt auch bei Schalke aktiv © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Pleitenserie von Schalke 04 in der League of Legends European Championship hält an. Auch SK Gaming verliert im Kampf um die Playoffs.

Schalke 04 schwächelt im Rennen um die Playoffs der League of Legends European Championship (LEC) weiterhin erheblich.

Gegen das Kellerkind Excel kassierte das eSport-Team des Fußball-Bundesligisten am Freitag seine schon sechste Niederlage in Folge, weshalb die Königsblauen mit sieben Siegen und acht Niederlagen auf dem geteilten achten Rang der Tabelle stehen. 

Meistgelesene eSports-Artikel

In der Mitte der Frühlingssaison hatte Schalke mit einem Sieg-Niederlage-Verhältnis von 7:2 noch beste Aussichten auf die Playoffs gehabt. Am Samstag (17 Uhr) gegen den direkten Konkurrenten Misfits braucht das Team um Top-Spieler Elias "Upset" Lipp dringend einen Sieg.

Anzeige

Auch SK Gaming verliert

Ähnliche Probleme hat die Kölner Organisation SK Gaming, die ihr Spiel gegen das Team Origen am Freitag ebenfalls verlor und gleichauf mit Schalke liegt.

Die besten Sechs der neu gegründeten und geschlossenen Zehner-Liga erreichen die Play-offs. Die Partien der regulären Saison finden im Modus best-of-one statt. Das Finale der Frühlingssaison steigt am 13. und 14. April in Rotterdam.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image