vergrößernverkleinern
SK Gaming hat erstmals nach acht Niederlagen wieder gewonnen
SK Gaming hat erstmals nach acht Niederlagen wieder gewonnen © GameSports.de
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Kölner Clan SK Gaming feiert einen gelungenen Wochenabschluss in der LEC und beendete seine Pleitenserie. Auch Schalke 04 darf jubeln.

Der Kölner eSports-Clan SK Gaming hat zum Abschluss der siebten Spielwoche der League of Legends European Championship (LEC) seine Negativserie gestoppt.

Gegen Misfits Gaming gelang SK Gaming der erste Sieg nach zuvor acht Niederlagen. Nach 14 von 18 Spielen und einer Bilanz von 4:10 steht das Team auf dem geteilten achten Platz in der Zehnerliga. Der Rückstand auf die Playoff-Plätze beträgt weiterhin zwei Siege.

Meistgelesene Artikel

G2 besiegt Fnatic klar

Auch Schalke 04 feierte einen Sieg. Gegen Origen behielten die Königsblauen die Oberhand und stehen mit einer Bilanz von 8:6 auf dem vierten Platz. Die ersten sechs Teams erreichen die Finalrunde. Zum Auftakt der siebten Spielwoche am Freitag hatten sowohl Schalke (gegen Fnatic) als auch SK Gaming (gegen Rogue) verloren.

Anzeige

Tabellenführer ist weiterhin das Topteam G2 Esports mit dem deutschen Headcoach Fabian "GrabbZ" Lohmann. Nach einer überraschenden Niederlage gegen Team Vitality am Freitag gewann G2 am Samstag das Topspiel gegen Vizeweltmeister Fnatic und hat nun eine Bilanz von 12:2. Höhepunkt der Saison ist die WM (2. Oktober bis 10. November), deren Gruppenphase in Berlin ausgetragen wird. Drei europäische Teams qualifizieren sich für das Turnier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image