vergrößernverkleinern
MAD Lions Jungler Elyoya wurde vor dem Finale der LEC zum besten Rookie des Spring Splits gekürt
MAD Lions Jungler Elyoya wurde vor dem Finale der LEC zum besten Rookie des Spring Splits gekürt © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bereits vor dem Sieg der MAD Lions im Finale gegen Rogue wurde der Jungler Elyoya zum besten Rookie des Spring Splits gewählt. Ein alter Bekannter wird indessen MVP.

Von Christoph Franz

Diesen Tag wird der 21-Jährige so schnell nicht vergessen. Denn für Javier "Elyoya" Prades Batalla gab es am vergangenen Sonntag gleich mehrere Gründe zu feiern. Mit den MAD Lions gelang dem Spanier im Finale des Spring Splits der LEC nach einem 0:2-Rückstand noch der Reverse Sweep gegen Rogue, womit sich MAD den ersten Titelgewinn der Geschichte sicherte. Zum ersten Mal seit sieben Jahren heißt der Sieger der LEC also nicht Fnatic oder G2 Esports. 

Vor dem Start des Finales konnte sich Elyoya allerdings schon über die erste Trophäe freuen, denn er wurde von den LEC-Fans zum Rookie des Spring Splits gewählt. Er setzte sich bei der Wahl gegen zwei Supporter durch: Treatz von SK Gaming wurde Zweiter und Trymbi von Finalgegner Rogue erreichte den dritten Platz. Elyoya machte sich in seiner Debütsaison mit seinem aggressiven Spielstil im Early Game einen Namen und erreichte unter anderem den höchsten Prozentsatz an Killbeteiligungen auf seiner Position. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Rekkles wird MVP trotz Halbfinalniederlage 

Mit etwas weniger Freude wird Martin "Rekkles" Larsson den Award zum MVP des Spring Splits entgegennehmen. Nach seinem Wechsel von Fnatic zu G2 Esports erhoffte sich der Schwede Titelgewinne, musste nach der Niederlage gegen Rogue im entscheidenden Spiel des Lower Brackets allerdings im Finale zusehen. 

Nichtsdestotrotz ist die Wahl des AD-Carrys von G2 zum MVP verdient. Rekkles fügte sich sofort in das neue Team ein und wies mit 12.6 die mit Abstand beste KDA des Splits auf. Dabei war der 24-Jährige nicht nur in Europa die einsame Spitze. Diesen Wert konnte kein Spieler aus den großen Regionen, wie Korea, China oder den USA knacken. So hatten Inspired und Odoamne von Rogue auf den Plätzen zwei und drei keine Chance auf die Wahl dieses individuellen Titels. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

 

Dubiose Wahl des All-Pro Teams 

Mit diesen Werten ist es nicht verwunderlich, dass Rekkles auch im All-Pro Team des Spring Splits vertreten ist. Überraschend sind allerdings die Wahlen auf den weiteren Positionen, denn das komplette Roster von G2 mit Wunder, Jankos, Caps und Mikyx hat es ebenfalls in dieses Team geschafft. Erst bei den zweiten und dritten Teams werden Würdigungen von guten Leistungen teilweise bemerkbar.  

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das zweite Team besteht mit Odoamne, Inspired, Larssen und Hans Sama aus vier Spielern von Rogue sowie Fnatics Supporter Hylissang. Im dritten Team stehen Bwipo (Fnatic), Elyoya, Humanoid (beide MAD Lions), Upset (Fnatic) und Kaiser (MAD Lions). Dies zeigt, wie sehr die Wahl durch Fanlieblinge verzerrt wird. G2 und Fnatic haben nach wie vor die größten Fanbases und erhalten demnach, unabhängig von den Leistungen, die meisten Stimmen. 

Mehr Top-News zu League of Legends

Nächste Artikel
previous article imagenext article image