vergrößernverkleinern
Rocket League Winter Major: BDS macht es spannend
Rocket League Winter Major: BDS macht es spannend © Team BDS
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim großen Rocket League Championship Series Season X Winter Major: Europa machten es die Topfavoriten deutlich spannender als erwartet. Ein Sorgenkind erwachte.

Eine derart enge K.o.-Runde gab es bei den europäischen Rocket League Profis schon lange nicht mehr. Zahlreiche Series mussten über die volle Distanz ausgespielt werden, das Champions Field stand im Mittelpunkt. Am Ende wurde es der erwartete Sieger, doch auch die restlichen Top Vier lieferten eine großartige Show ab. Der größte Sieg des Events ist aber das Erwachen eines sehr gebeutelten Teams.

Guild Esports brilliert beim Winter Major

Eigentlich sah alles nach dem üblichen Verlauf für Guild Esports aus. In der ersten Runde stand eine Führung von 2:0 über Dignitas zu Buche, das Resultat war ein Reverse Sweep und der Gang ins Losers' Bracket. Dort angekommen, begann aber eine kaum zu erwartende Wiederauferstehung des so verheißungsvollen Teams, das nach dem Weggang von Scrub Killa versucht, zu sich zu finden.

Gegen das spanische Team Queso ging es hin und her, ehe Guild auf dem Champions Field den Sieg sicherte. In der folgenden Runde klingelten erneut die Alarmglocken. Eine 2:0-Führung über Galaxy Racer, zwei Niederlagen und die Angst vor dem Knockout. Erstmals seit langer Zeit widerstand Guild diesem Druck aber und gewann schlussendlich mit 2:1 auf der finalen Map. Nach einem durchaus überzeugenden Sieg über Oxygen Esports folgte ein regelrechter Ritt auf der Rasierklinge gegen das stark favorisierte Team Vitality.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Guild bot den Franzosen über die volle Distanz die Stirn und schrammte nur knapp an einem verfrühten Series-Sieg vorbei. Damit erreichte das Roster um Noly, Tho und Deevo nicht nur den vierten Platz beim Major, sondern machte auch große Hoffnung im Hinblick auf kommende Events.

Team BDS holprig und meisterlich

Die Augen lagen auch beim Winter Major wieder mal auf Team BDS. Das wohl aktuell beste Rocket League Trio Europas tat sich auf dem Weg ins Finale durchaus schwer. Der große Stolperstein war bereits im Halbfinale Team Vitality. Die Bienen überzeugten über weite Strecken mit einer guten defensiven Rotation und fein gesetzten Nadelstichen. So musste das verfrühte Topspiel ebenfalls über sieben Runden ausgetragen werden. Ein knapper 1:0-Sieg brachte BDS dann ins Winners' Final und schickte Vitality eine Etage tiefer.

Während BDS gegen ein aufopferungsvoll kämpfendes Dignitas mit 4:1 das bessere Ende für sich hatte, kam es dadurch zu einem waschechten Klassiker im Losers' Bracket Final. Vitality und Dignitas lieferten sich einen Kampf auf absoluter Augenhöhe und wechselten sich mit den Siegen ab. Somit musste auch hier das siebte und damit letzte Game auf dem Champions Field den Sieger ermitteln. Die Kontrahenten blieben dem Muster treu - Vitality siegte schließlich klar mit 4:2.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Damit war alles bereit für die Revanche im Grand Final.

Die Moderatorin Phylicia "Flitzi" Whitney und die Kommentatoren Alexander "schlaum" Schuster und Fabian "Sitoki" Sieroka trauten LIVE auf SPORT1 und eSPORTS1 ihren Augen nicht. Team Vitality dominierte die Series in den ersten vier Partien nach Belieben und gab dabei lediglich ein Game unglücklich ab. So kurz vor dem erhofften Bracket Reset fand Topfavorit BDS allerdings zurück in die Spur. Einem 4:2 auf Wastenland ließen sie einen weiteren Sieg in Neo Tokyo folgen - Champions Field.

Dort warfen beide Teams alles in die Waagschale. Chancen und Verteidigungsaktionen im Sekundentakt, keiner schien dem Erfolg näher zu sein. So ging es beim Stande von 0:0 in die Verlängerung. "Nur" 48 Sekunden später passierte es. Extra fand eine kleine Lücke in der Vitality-Abwehr und drückte den Ball mitsamt zweier Verteidiger über die Linie. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Team BDS ist der Sieger des Rocket League Championship Series Season X Winter Major: Europa!

Weitere Top-News rund um Rocket League

Nächste Artikel
previous article imagenext article image