vergrößernverkleinern
© dieblaue24.de
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Deutsche und türkische Medien berichten von einer Absage des neuen 1860-Trainers Vitor Pereira. Nach SPORT1-Informationen ist das eine Falschmeldung.

Verwirrung um Vitor Pereira, den Wunschtrainer von 1860 München.

Wie die Bild unter Berufung auf das türkische Internet-Portal Sporx berichtet, habe der Portugiese den Löwen abgesagt. Pereira habe seine Entscheidung den Verantwortlichen nach dem Spiel beim VfL Bochum mitgeteilt, das er sich neben Geschäftsführer Anthony Power auf der VIP-Tribüne angesehen hatte.

SPORT1 hat sich im Umfeld von Pereira umgehört und erfahren, dass an einer Absage nichts dran ist. Der 48-Jährige ist weiter der Wunschtrainer von Löwen-Investor Hasan Ismaik. Nur die Unterschrift unter dem Vertrag fehlt noch.

Anzeige

Dienstantritt zur Rückrunden-Vorbereitung

"Von einer Absage kann keine Rede sein", sagte ein Freund von Pereira.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass sich Pereira mit den Münchnern auf eine Zusammenarbeit geeinigt hat. Zum Start der Rückrunden-Vorbereitung soll er seinen Dienst antreten.

Als Co-Trainer ist weiter Ex-Löwen-Profi Daniel Bierofka, der in den vergangenen drei Spielen nach der Entlassung von Kosta Runjaic als Interimstrainer fungierte, im Gespräch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image