vergrößernverkleinern
Zinnbauer steht vor der Unterschrift bei Greuther Fürth
Zinnbauer steht vor der Unterschrift bei Greuther Fürth © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Aus von Janos Radoki als Cheftrainer bei den Kleeblättern soll Josef "Joe" Zinnbauer den geschassten Coach beerben. Der kommt vom FC St. Gallen.

Der frühere Trainer des Hamburger SV, Joe Zinnbauer, steht nach SPORT1-Informationen vor der Unterschrift bei Zweitligist Greuther Fürth.

Am Samstag weilte der 47-Jährige zu finalen Gesprächen in Fürth. Zinnbauer hat eine besondere Beziehung zum Verein, denn in der Saison 1991/92 war er Spieler vom TSV Vestenbergsgreuth (21 Spiele, drei Tore), wie der Verein vor der Fusion mit der SpVgg Fürth hieß.

Der fränkische Traditionsverein hatte sich in der vergangenen Woche von seinem Chefcoach Janos Radoki getrennt - nach vier Niederlagen in den ersten vier Spielen der noch jungen Saison. Zunächst übernahm Co-Trainer Mirko Dickhaut die Aufgaben als Chefcoach der Kleeblätter.

Anzeige

Zinnbauer war von September 2015 bis Mai diesen Jahres Trainer beim Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Dort hat er noch einen gültigen Vertrag bis 2018.

Vor seiner Zeit in der Schweiz trainierte Zinnbauer von September 2014 bis März 2015 den HSV. Nach seiner Beurlaubung bei den Hanseaten übernahm er zur Saison 2015/16 wie schon zu Beginn der Spielzeit 2014/15 die U23 der Rothosen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image